Zwei junge Männer rennen in brennendes Haus, um Fremden zu retten – so sehen Helden aus

Zwei junge Männer haben in diesen Tagen ihr Leben riskiert und das aus einem Grund, der für viele Menschen auf den ersten Blick unvorstellbar erscheint.

Sie rannten nämlich in ein brennendes Haus, um dort einen ihnen völlig fremden Menschen zu retten.

Tre Jones und sein Freund Harvey waren in ihrer Nachbarschaft in Marion, Indiana, USA, unterwegs, als sie plötzlich eine Menschengruppe sahen, die vor einem Haus stand.

Als die beiden näherkamen, sahen sie, dass Flammen aus dem Haus ragten.

„Ich sagte ‘Ich rieche Rauch. Irgendein Haus brennt‘“, sagte Tre gegenüber WTHR News.

Quelle: ch27.tv.com

„Menschen standen im Vorgarten, manche filmten sogar alles“, fügte Tre hinzu.

„Im Grunde sagten sie uns, dass noch jemand im Haus sei“, sagte Harvey. „Wir wussten nicht, wo genau, wir hörten ihn nur schreien und sowas.“

Beim Mann handelte es sich um den 56-jährigen Guy Tarlton, der beim Kochen an Vatertag eingeschlafen war und als er aufwachte, war er von Rauch und Flammen umgeben.

Rannten ins Haus, um Fremden zu retten

„Dann fing ich auch an, ihn zu hören“, erklärte Tre und sagte zu den anderen Menschen: „Warum stehen wir denn noch alle hier?“

Die mutigen jungen Männer entschieden sich dann, ihr Leben zu riskieren und ins Haus zu rennen, um dem schreienden Mann zu helfen.

Amidst all of what has been happening lately, a couple of super humans emerge!

Gepostet von Michael Leach am Mittwoch, 24. Juni 2020

„Ich trat die Tür ein und Boom, Rauch und Feuer kam nach draußen“, erinnerte sich Tre. „Als ich seine Schreie hörte, hatte ich das Gefühl, dass ich ihn retten würde. Ich wusste nicht, wo genau er sich befand. Ich wusste nur, dass ich in einer besseren Situation als er war.“

Tre und Harvey versuchten Kontakt zu dem Mann aufzubauen, damit sie rausfinden konnte, wo er sich befand, weil sie bei all dem Rauch nichts sehen konnten. Schlussendlich fanden sie ihn auf dem Boden und zogen ihn in die Freiheit.

„Ich bin ein Mensch. Ich helfe, wenn ich helfen kann“

Die zwei jungen Helden zogen ihn nach draußen und Rettungskräfte brachten ihn sofort ins Krankenhaus, wo er seitdem aufgrund seines kritischen Zustands liegt.

„Ich wünsche ihm eine schnelle Genesung und ich bete für seine Freunde und Familie“, sagte Harvey.

In der Zwischenzeit wurden sie in der Nachbarschaft für ihren Einsatz gefeiert und viele nannten sie Helden, wie Tre gegenüber amerikanischen Medien zugab.

„Ich sage nicht, dass ich ein Held bin, aber ich bin ein Mensch. Ich helfe, wenn ich helfen kann“, sagte der 25-Jährige.

wthr.com

Die beiden jungen Männer verdienen all den Respekt, den sie kriegen können.

Teile diesen Artikel, um zu zeigen, dass es noch gute Menschen auf dieser Welt gibt.