Politiker nimmt Sohn (33) in Schutz, dieser soll 12-Jährige vergewaltigt haben – sie habe einen „Frauenkörper“

Ein 12-jähriges Mädchen musste das Traum einer Vergewaltigung durchstehen, einer Straftat, die das Opfer ihr Leben lang womöglich begleiten wird. Der Vater des vermeintlichen Täters sieht das aber anscheinend anders und behauptet, es seien „die Männer, die den wahren Preis bezahlen würden“ in diesen Fällen.

Ivan Roca, ein rechtsradikaler Politiker in Chile, wurde nun hart kritisiert und zwar dafür, dass er jedem anderen die Schuld gab, außer seinem 33-jährigen Sohn, Jurgen Roca Aguayo, der in Gewahrsam genommen wurde, weil er ein Kind vergewaltigt haben soll.

Auf Facebook verteidigte er seinen Sohn und es scheint, als würde er die Meinung vertreten, dass es nicht die Schuld seines Sohnes sei, weil das Kind einen „Frauenkörper“ habe. Dieser Post ging mittlerweile auch viral, wie The Sun berichtete.

Roca sagte zudem, dass es die Eltern des kleinen Mädchens seien, denen man die Schuld geben müsste, dass Männer wie sein Sohn hinter Gitter landen. Um solches „Familienleiden“ zu vermeiden, sagte der sture Mann, müssen Eltern ihre jungen Mädchen „kontrollieren und immer an ihrer Seite sein, sollten sie nach draußen wollen. Sollten Eltern das nicht tun, liegt es an ihrer Unverantwortlichkeit und ihren schlechten Entscheidungen, sagte das Mitglied der chilenischen Oppositionspartei, der Independent Democratic Union party.

Fury at Chilean politician for DEFENDING his 33-year-old son who raped a 12-year-old girl and blaming the victim's '…

Posted by Schengen Story News on Tuesday, February 16, 2021

Als der Vater des vermeintlichen Vergewaltigers sah, welche Kritikwelle wegen seiner Äußerungen über ihn hereinbrach, sagte er, es sei eine „Schande, dass immer der Mann den Preis dafür bezahlen muss“.

Die fragwürdigen Aussagen, die der südamerikanische Politiker tätigte, erreichten große Aufmerksamkeit und motivierte andere Politiker in dem Land dazu, sich ebenfalls zu äußern.

„Er hat eine öffentliche Verantwortung in seiner Position und seine Aussagen sind inakzeptabel“, sagte die ehemalige Vizepräsidentin Isabel Pla Jarufe. „Er hat versucht, aus seinem 33-jährigen Sohn ein Opfer zu machen, in einem Fall, in dem er ein 12-jähriges Mädchen vergewaltigte.“

Um seine Aussagen etwas abzuschwächen, sagte der Politiker, dass seine Worte „aus dem Kontext“ genommen wurden. Weil er Druck von der Öffentlichkeit und weiteren Politikern bekam, versuchte Roca zu sagen, dass die Eltern ihre Kinder nicht „kontrollieren“ sollten. Stattdessen behauptete er, er meinte, dass junge Mädchen von ihren Eltern „geführt“ werden sollten.

Als wenn er nicht schon genug gesagt hätte, versuchte der Politiker weiterhin in einem Interview, seinen Sohn als Opfer darzustellen. „Es ist eine Schande, was meinem Sohn passiert ist“, sagte Roca lokalen Medien, wie die Daily Mail berichtete.

Die Ermittlungen laufen weiter an und Roca hat seinen Sohn bereits in der Untersuchungshaft besucht.

„Ich habe ihn im Gefängnis besucht und es war voller junger Männer wie ihn, sie wurden beschuldigt, mit Jüngeren zusammen gewesen zu sein, ohne dass über die Konsequenzen nachgedacht wurde. Das fühlt sich für mich sehr falsch an, dabei spielt es auch keine Rolle, wie alt die Jüngeren waren.“

Der Politiker zeigte auch weiterhin keine Reue und machte keine Anstalten, sich für seine Aussagen zu entschuldigen. Er war weiterhin der Meinung, dass die Eltern des Mädchens das Problem waren. Er hinterfragte Eltern, die es erlauben würden, dass ihre Töchter ältere Männer treffen und schlug vor, dass sie verantwortlich seien, sollten ihre Kinder „unverantwortlich handeln“.

Er stellte Sexualstraftäter als die wahren Opfer hin und fügte hinzu: „Es ist immer nur der Mann, der den Preis für das Verbrechen bezahlt, er ist derjenige, der ins Gefängnis muss.“

Mit diesen Aussagen stößt der Politiker unzähligen Opfern vor den Kopf, ihm ist anscheinend nicht bewusst, was die armen Frauen und Kinder durchmachen mussten.

Teile diesen Artikel, wenn du auch fassungslos darüber bist, was dieser Politiker von sich gibt.