Lisa Marie Presley ist beigesetzt worden - jetzt bricht Tochter Schweigen

Lisa Marie Presley ist in Graceland beigesetzt worden – jetzt bricht Tochter Riley ihr Schweigen

Lisa Marie Presley ist zu Grabe getragen worden. Die Sängerin wurde in Graceland neben ihrem Sohn und ihrem Vater Elvis beigesetzt.

Jetzt, eine Woche nach ihrem tragischen Tod, bricht ihre älteste Tochter, Riley Keough, das Schweigen über ihre Mutter.

Am 13. Januar erschütterte die Nachricht vom Tod von Lisa Marie Presley die Welt. Die einzige Tochter der Rocklegende Elvis starb im Alter von nur 54 Jahren an einem Herzstillstand.

Sie wurde von ihrer Haushälterin leblos in ihrem Haus in Calabasas aufgefunden und ins Krankenhaus gebracht.

Nur wenige Stunden später gab die Mutter von Lisa Marie den Tod ihrer Tochter bekannt.

„Schweren Herzens muss ich die niederschmetternde Nachricht überbringen, dass meine wunderschöne Tochter Lisa Marie von uns gegangen ist“, sagte Priscilla Presley am Abend in einer Erklärung.

Artikel wird nach Foto fortgesetzt.

Lisa-Marie Presley
Foto: Shutterstock

Lisa Marie Presley ist zu Grabe getragen worden

Lisa Marie hinterlässt ihre 77-jährige Mutter Priscilla Presley und Tochter Riley, 33, sowie die 14-jährigen Zwillingstöchter Finley und Harper.

Ihr einziger Sohn, Benjamin Keough, nahm sich 2020 das Leben. Und nun wurde Lisa Marie laut Daily Mail während einer privaten Trauerfeier in Graceland neben ihm beigesetzt.

Lies auch:

Ihr Vater Elvis ruht ebenfalls dort, und am Sonntag, dem 22. Januar, fand ein Gedenkgottesdienst statt. Lisa Marie hat dem Playboy bereits von ihrer Angst vor dem Tod erzählt, da sie ihren Vater im Alter von neun Jahren verloren hat.

„Wie viele Menschen haben ein Familiengrab in ihrem Garten? Wie viele werden jeden verdammten Tag an ihr Schicksal, an ihre Sterblichkeit erinnert? Alle Gräber sind dort, und es gibt einen Platz, der auf mich wartet, neben meiner Großmutter“, sagte sie dem Magazin 2003.

Artikel wird nach Foto fortgesetzt.

Riley Keough – Foto: Shutterstock

Worte von Ex-Ehemann Nicholas Cage nach seinem tragischen Tod

Nach ihrem Tod haben sich mehrere Personen, die ihr am nächsten standen, zu Wort gemeldet – wie ihr Ex-Ehemann Michael Lockwood, mit dem der Star ihre Zwillingstöchter hat.

„Michaels Welt ist auf den Kopf gestellt worden. Er ist jetzt bei seinen Töchtern“, sagte Lockwoods Anwalt Joe Yanny.

Auch Ex-Ehemann Nicholas Cage hat warme Worte für die Sängerin übrig.

„Dies ist eine verheerende Nachricht. Lisa hatte das schönste Lachen von allen, die ich je getroffen habe. Sie hat jeden Raum erhellt, und es bricht mir das Herz. Ich finde es tröstlich, dass sie jetzt mit ihrem Sohn Benjamin wiedervereint ist“, sagte Cage laut ET Online.

Tochter Riley bricht das Schweigen

Der Tod von Lisa Marie Presley bedeutet, dass ihre Tochter Riley innerhalb weniger Jahre sowohl ihren Bruder als auch ihre Mutter verloren hat

Jetzt, eine Woche nach dem Tod von Lisa Marie, bricht Riley ihr Schweigen.

Auf Instagram hat sie ein Bild aus ihrer Kindheit mit ihrer Mutter geteilt. Auf dem Bild ist Lisa Marie zu sehen, wie sie lächelnd auf ihre Tochter herabblickt.

In dem Beitrag hinterließ Riley nur ein Herz:

Wir wünschen der Familie in dieser schweren Zeit viel Kraft.

Bitte teile den Artikel auf Facebook.

Das könnte dich auch interessieren: