Quelle: VOA News/YouTube

Aus Feuer geretteter Koala gestorben – Ganze Tierart durch Buschfeuer vom Aussterben bedroht

Australien: Es war das Symbolbild der weiter anhaltenden Buschfeuer in Australien. Weite Teile der Region sind von Bränden mittlerweile zerstört worden, tausend Koalas und andere Tiere sollen umgekommen sein.

Eine Frau rettete vor laufenden Kameras einen kleinen Koala aus den Flammen und so wurden die beiden zum Hoffnungsbild der katastrophalen Feuer.

Ein rührendes Video ihres Wiedersehens gab weiter Hoffnung, doch leider war damals schon klar, dass der kleine gerettete Koala einen langen steinigen Weg der Erholung vor sich hatte.

Nun erreicht uns die traurige Gewissheit: Der aus dem Feuer gerettete Koala ist an seinen Verletzungen gestorben.

Bilder der Hoffnung

Die Bilder gaben Hoffnung, machten stolz aber auch betroffen und sie gingen um die ganze Welt.

Eine Frau, ohne T-Shirt am Körper, rennt durch die Buschfeuer von Australien und rettet einen kleinen Koala aus den Bränden.

Um Ihn war ihr ausgezogenes Shirt gewickelt, um ihn vor der Hitze zu beschützen.

„Lewis“, wie der gerettete Koala getauft wurde, hatte schwere Verbrennungen und musste umgehend im Koala Krankenhaus von Port Macquarie behandelt und versorgt werden.

Es sah nie wirklich gut aus, die Ärzte gaben Lewis eine Überlebenschance von 50%.

Um ihm Kraft zu geben und weiter für ihn da zu sein, besuchte Retterin Toni Doherty den kleinen Koala im Krankenhaus.

Aus Feuer geretteter Koala gestorben

Lewis wurde von Doherty mit Wasser übergossen, um ein wenig abgekühlt zu werden, nachdem sie ihn aus der Flammenhölle gerettet hatte.

Sie konnte ihm und einer ganzen Nation Hoffnung schenken. Doch leider haben die Befürchtungen der Tierärzte Recht behalten.

Lewis musste nun eingeschläfert werden, wie das Koala Krankenhaus mitteilte:

„Heute mussten wir die Entscheidung treffen, Lewis einzuschläfern.“

Verbrennungen können im Laufe der Behandlung schlimmer werden, genau dies sei bei dem kleinen Koala der Fall gewesen. Das Problem: Sie wären auch nie wieder besser geworden.

„Das wichtigste Ziel des Krankenhauses ist, das Wohlergehen der Tiere, auf dieser Grundlage wurde diese Entscheidung gefällt.“

Today we made the decision to put Ellenborough Lewis to sleep. We placed him under general anaesthesia this morning to…

Gepostet von Koala Hospital Port Macquarie am Montag, 25. November 2019

Ganze Tierart durch Buschfeuer vom Aussterben bedroht

Die Buschfeuer in Australien sind eine riesige Gefahr für die gesamte Tierart Koala.

Die Australische Koala Stiftung (AKF) gibt mittlerweile in einem Bericht an, dass die Tierart durch die verheerenden Brände vom Aussterben bedroht sind.

80 Prozent der Lebensräume sollen verbrannt sein. Über Tausend Tiere seien bereits gestorben. Dies führt dazu, dass die Koalas, obwohl es noch mehrere Tausend Tiere gibt, „funktionell ausgestorben“ sind.

Dies bedeutet, dass sie in ihrem Ökosystem keine Rolle mehr spielen und ohne Hilfe über lange Zeit nicht mehr lebensfähig sind.

Diese Einschätzung wird von anderen Naturschutzorganisationen allerdings als übertrieben dargestellt. Die Tierart habe zwar enorme Schäden davongetragen und müsste gezielt unterstützt werden, allerdings sind sie noch nicht verloren.

Wir müssen weiter für den Arten- und Tierschutz einstehen.

Ruhe in Frieden, kleiner Lewis!