Quelle: PETA Asia

Beweisbilder zeigen: Tierquälerei an beliebtem Touristenziel – Pferde und Kamele geschlagen

Der Sommer steht vor der Tür. Genau die Zeit im Jahr, in denen die Deutschen neben den Nord- und Ostsee-Urlauben auch gerne weiter in den Süden fliegen.

Sonne, andere Kulturen, Strände und Meer zeihen die Touristen an. Neben Mallorca oder der Türkei ist vor allem ein Land als Reiseziel für deutsche Urlauber besonders gefragt, Ägypten.

Viele Touristen begnügen sich mit dem Strand vor und dem Pool im Hotelbereich. Vor allem bei all-inclusive Reisen ist das Interesse doch sehr gering, außerhalb der Hotelmauern das Land zu erkunden.

Dabei bieten Länder wie Ägypten so viele interessante und schöne Dinge, die in Deutschland nicht zu finden sind. Dazu gehören natürlich auch die Tiere und Fortbewegungsmittel des Landes. Für Europäer sind exotische Tiere, wie Kamele, Attraktionen.

Doch nur wenige sehen, was sich hinter den Kulissen solcher Tierattraktionen verbirgt.

PETA Asien deckt auf, wie die Tiere in Ägypten von Menschen behandelt werden.

Hier offenbart sich der Missbrauch der Tiere in den Touristenstädten von Ägypten.

WARNUNG: Sensible Bilder folgen.

Tierquälerei, Ägypten, Kamel
Quelle: PETA Asia

Die neuen Bilder, die jetzt aus Ägypten verstreut werden, schockieren Menschen auf der ganzen Welt. Die Tierschutzorganisation PETA Asien hat nun aufgedeckt, wie Tiere, die im Zusammenhang mit dem Tourismus des Landes zum Reiten und Kutschieren verwendet werden, misshandelt und geschlagen werden.

Tierquälerei, Ägypten, Kamel
Quelle: PETA Asia

Elisa Allen, Chefin von PETA England, erklärt nun gegenüber der britischen Zeitung Metro:

„Wir fordern das ägyptische Tourismusministerium auf, die Tiere durch moderne Fahrzeuge zu ersetzen, damit Touristen an der reichen Geschichte des Landes teilhaben können, ohne die Tierquälerei zu unterstützen.“

Tierquälerei ist untragbar

Die Bilder aus Ägypten zeigen, dass die Tiere extrem missbraucht werden und einige von ihnen unterernährt sind.

„PETAs kürzlich durchgeführte Studie in Ägypten hat die Vernachlässigung der Pferde und Kamele bewiesen, die gezwungen sind, die Besucher auf dem Rücken zu tragen oder die Wagen in den wichtigsten touristischen Gebieten in der Hitze, ohne Zugang zu Futter, Wasser und Schatten, zu ziehen.“, schreibt PETA Asia auf ihrer Webseite.

Nachdem die Tierschutzorganisation von der Tierquälerei berichtet hat, glaubt sie, dass diese Art von Arbeitstieren in Ägypten verboten werden sollten.

„Auf dem berüchtigten Birqash Camel Markt, die einige der Touristen-Ziele mit Kamelritten ansteuert, wurden Tiere mit Stöcken geschlagen.“, schreibt PETA Asien weiter.

Tierquälerei, Ägypten, Kamel
Quelle: PETA Asia

Bei manchen Tieren gingen die körperlichen Misshandlungen so weit, dass sie anfingen zu bluten.

Im folgenden Video der Tierschutzorganisation PETA sind die Enthüllungen der Tierquälerei in Ägypten zu sehen.

Das muss ein Ende haben.

Teile den Beitrag mit deinen Freunden auf Facebook, um dazu beizutragen, dass die Aufmerksamkeit gegen die Tierquälerei weiter zunimmt.