Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Ein Pferd, wie in Gold getaucht – viele nennen es „das Schönste der Welt“

Pferde sind prachtvolle Kreaturen.

Sie sind wild, majestätisch  und können sich mit ihrer anmutigen Schönheit jedes Menschenherz galoppieren.

Scrollen Sie nach unten, und Sie werden vielleicht auf das schönste Pferd treffen, das Sie je gesehen haben.

Das Pferd, von dem wir sprechen, stammt aus der Türkei und wird von vielen Experten als das schönste seiner Art bezeichnet.

Er gehört zur Gattung der Achal-Tekkiner, bei denen es sich um direkte Nachkommen einer ausgestorbenen, turkmenischen Pferderasse handelt.

Derzeit gibt es nur etwa 3.500 dieser seltenen Tiere auf der Welt.

Das Pferd, das auf den Fotos abgebildet ist, sieht aus, als hätte man es in Gold getaucht.

© Facebook/Pascal Mouawad

 

Das Pferd des Himmels

 

Achal-Tekkiner zeichnen sich durch ihr konkurrenzlos schönes Fellkleid aus, das im Sonnenlicht glänzt. Die Vollblutpferde sind zwischen 147 und 163 cm groß. In China werden sie als „Pferde des Himmels“ bezeichnet.

Diese wundervolle Kreatur sieht in der Tat aus, als entstammte sie dem Paradies.

Die Struktur des Fells ist für den glänzenden Schimmer der Pferde verantwortlich. Experten zufolge dient es als Lichtverstärker, der das Licht zurückwirft.

Es wird davon ausgegangen, dass Achal-Tekkiner das goldene Fellkleid zur Tarnung in der Wüste entwickelt haben.

© Facebook/Pascal Mouawad

Die Rasse stammt ursprünglich aus Achal in Turkemenistan und geht etwa 3000 Jahre zurück, was sie zur ältesten Pferderasse der Welt macht – und zur ersten, die domestiziert werden konnte.

© Facebook/Pascal Mouawad

Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich im Video von diesem Wunder der Mutter Natur beeindrucken.

Teilen Sie diesen Beitrag, damit noch mehr Menschen dieses Juwel von einem Pferd kennenlernen!

Ein Beitrag von Newsner. Scbenken Sie uns ein ‚Gefällt mir‘!