Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Er hört ein Geräusch und sieht vier Hunde – was sie beschützen, wärmt uns das Herz

Hunde sind clever, ziehen im Intelligenz-Vergleich mit Katzen aber meist den Kürzeren. Während Hunde für ihre Loyalität geschätzt werden, gelten Katzen als die klügeren Vierbeiner – die sich das aber auch ganz arrogant anmerken lassen.

Diese Geschichte, die sich letzten Herbst in Ostindien abgespielt hat, beweist jedoch einmal mehr, dass auch Hunde schlaue Tiere sind, die oft mehr verstehen, als wir ihnen zutrauen.

Die Arbeit kann warten

 

Es war ein gewöhnlicher Tag für den Lehrer Ulhas Chowdhury, der gerade wie üblich die Abkürzung zu seiner Arbeit in der indischen Stadt Puruliya nahm.

Als er gerade durchs Dickicht schlenderte, hörte er ein ungewöhnliches Geräusch. Es klang wie ein Baby.

Chowdury hielt inne und versuchte, den Ursprung des Lärms auszumachen. Es brachte ihn zu einem Gebüsch, wo er vier Hunde entdeckte, die sich um ein Objekt am Boden versammelt hatten.

Tatsächlich hatten ihn seine Ohren nicht getäuscht: Es war in der Tat ein Baby, das für den Lärm gesorgt hatte. Die Hunde hielten um ein neugeborenes Mädchen Wache, das in einen pinken Lumpen gewickelt war.

Chowdury näherte sich, bis ihn die Hunde bemerkten. Sie fingen an, zu bellen, und wackelten mit den Schwänzen. Sie schienen erfreut, einen Menschen anzutreffen, und signalisierten, dass er dem Baby helfen sollte.

Bei den Hunden im Bild handelt es sich nicht um jene aus der Geschichte. Quelle: Shutterstock

Die Hunde hatten das Baby vor Krähen beschützt. Weil sie selbst nicht dazu in der Lage waren, das Mädchen zu retten, leisteten sie ihre einfach nur Gesellschaft und hielten Wache – und warteten auf einen helfenden Passanten.

 

Die Rechnung der Hunde geht auf

 

Als Chowdury das weinende Baby erblickte, rief er sofort nach Hilfe. Es dauerte nicht lange, und mehrere Menschen hatten sich am Fundort versammelt.

Jemand nahm das Baby in die Arme und fütterte es mit etwas Milch. „Danach hörte sie auf, zu schreien,“ so Chowdhury im Gespräch mit der Times of India.

dogs more humane than humans …appreciate Mr Ulhas Chowdhury ,Parveen Sen & others who ensured that the baby was rescued & given proper medical attention !!! Love compassion n peace !!!

تم نشره بواسطة ‏‎Srinath Justahumanbeing‎‏ في 7 نوفمبر، 2016

Sie übergaben das Mädchen der Polizei, die es ins nächstgelegene Krankenhaus brachte. Den Ärzten im Krankenhaus zufolge ist das Kind zwischen sieben und zehn Monaten alt.

Obwohl sie Anzeichen von Gelbsucht zeigt, gibt es nichts Lebensbedrohliches,“ so Dr. Shibshankar Mahato im Gespräch mit der Times of India.

Und die Hunde?

In ihrer Heimatstadt werden die Vierbeiner für ihr cleveres Eingreifen nun als Helden zelebriert.

Wären die Hunde nicht gewesen, hätten wir das Baby wahrscheinlich verloren. Wir sind ihnen allen dankbar,“ meint Chowdhury zur Times of India.

Helden haben viele Gesichter — und einige von ihnen haben Schnauzen. Teilt diese Geschichte, um der ganzen Welt zu zeigen, wie clever Hunde wirklich sind!

Ein Beitrag von Newsner. Schenkt uns ein ‚Gefällt mir‘!

 

Lesen Sie mehr über ...