Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Greifvogel wird vom Hurrikan fast verschlungen – seine Reaktion, als der Taxifahrer die Tür öffnet, sagt alles

Wenn Mutter Natur sich von ihrer dunkelsten Seite zeigt, kann das verheerende Konsequenzen haben. Straßen, Brücken und Häuser, die normalerweise unzerstörbar erscheinen, zerbersten bei einem Erdbeben wie Porzellan. Waldbrände machen ganze Dörfer dem Erdboden gleich. Regelmäßig fegen auch Hurrikans über weite Teile des Planeten, und hinterlassen eine Spur der Verwüstung. Hurrikan Harvey beispielsweise hat in den vergangenen Tagen den US-Staat Texas schwer zugerichtet.

Naturkatastrophen bringen aber auch immer wieder das Beste im Menschen hervor. Inmitten des Leids und der Zerstörung tun sich Helden hervor, die das Wohlergehen ihrer Mitmenschen über das eigene stellen, und im Angesicht des Verlustes Unmenschliches leisten. Naturkatastrophen betreffen jedoch nicht nur uns Menschen. Auch die Tierwelt benötigt hin und wieder Schutz vor den Launen von Mutter Natur.

Ein Tier, das Harvey beinahe zum Opfer gefallen wäre, war ein junger Rundschwanzsperber. Es hatte so große Angst, dass er sich auf ungewöhnliche Art und Weise vor dem Sturm schützen wollte – und nun hat der Held, der das schöne Tier gerettet hat, diese Rettung auf YouTube dokumentiert.

Katastrophe für Mensch und Tier

 

Hurrikan Harvey, der in den vergangenen Tagen durch Houston gezogen ist und eine Spur der Verwüstung hinterlassen hat, hat unzählige Menschen und Tiere gezwungen, ihre Häuser zu evakuieren. Auch der Rundschwanzsperber wusste nicht, wohin in all dem Chaos, also flog er direkt in ein Taxi, um dort vor dem Sturm Schutz zu suchen.

Taxifahrer William Bruso hatte keine andere Wahl, als den Vogel bleiben zu lassen. Im Wissen, dass sich gerade etwas ganz Besonderes abspielte, richtete er seine Handykamera auf das stattliche Tier und filmte die ungewöhnliche Begegnung. Im Clip ist Bruso zu hören, der den Greifvogel als verwirrt beschreibt: „Es sieht aus, als hätte er Angst.“

Die Augen des Tieres sagen alles, wie wir finden.

Es ist faszinierend, ein normalerweise scheues Tier zu sehen, das im Angesicht einer größeren Bedrohung plötzlich ganz zutraulich zu werden scheint. Seite an Seite mit einem Menschen sucht der Rundschanzsperber Schutz vor dem herannahenden Sturm.

Hier können Sie sich im Clip selbst ein Bild von der Begegnung machen:

 

Ein Dach über dem Kopf

 

Schließlich traf der Taxifahrer die Entscheidung, den Vogel mit nach Hause zu nehmen und ihm in seinen Vier Wänden Schutz vor dem Hurrikan zu geben.

Von dort aus hat der Mann bereits mehrere Videos hochgeladen, um die Welt über die Situation seines temporären Haustiers auf dem Laufenden zu halten.

Harvey, den er nach dem Hurrikan benannt hat, hat sich inzwischen als Weibchen herausgestellt, das noch immer von den Eltern abhängig ist.

Sie hatte nicht genug Kraft zum fliegen und brauchte Schutz. Den hat sie bei William, dem wunderbaren Taxifahrer, gefunden.

Den neuesten Videos nach zu urteilen, scheint Harvey in ihrem vorübergehenden Zuhause richtig glücklich zu sein!

Wir verneigen uns vor William und seiner Hilfsbereitschaft, selbst Tieren in Not ein neues Zuhause zu schenken! Zögern Sie nicht, Harveys Geschichte mit Ihren tierliebenden Freunden zu teilen.

Ein Beitrag von Newsner. Schenken Sie uns ein ‚Gefällt mir‘!