Quelle: KPRC2 Re'Chelle Turner

Hündin wurde nach Hurrikan für tot gehalten: „Maddie“ kehrt nach 3 Jahren zu Familie zurück

Vor über drei Jahren traf Hurrikan Harvey Teile der USA und sorgte für enorme Verwüstung und über 100 tote Menschen.

Viele Familien erlitten Verluste und Schäden, von denen sie sich noch heute nicht immer vollkommen erholt haben. So erging es auch Familie Koster aus New Caney im US-Bundesstaat Texas, die damals glaubte, ihre geliebte Hündin verloren zu haben.

Doch nun, nach über drei Jahren kam es zu einem echten Wunder.

Vor drei Jahren flüchtete die Familie in ihr neues Zuhause, doch dabei ging Schnauzer-Mix Hündin „Maddie“ verloren und wurde durch die enorme Verwüstung für tot gehalten.

Die Hündin konnte nirgendwo gefunden werden und kurz darauf traf Hurrikan die Region um US-Metropole Houston schwer.

„Wenn man so lange sucht, muss man irgendwann vom Schlimmsten ausgehen“, erklärt Familienmutter Rachel Koster gegenüber lokalen Medien.

Während die Familie sich mit ihrem herben Verlust irgendwann abfinden musste, haben sie Maddie niemals vergessen und konnten sie nicht mit einem anderen Hund ersetzen.

Und dann folgte ein Wunder, das niemand für möglich gehalten hatte: Maddie wurde gefunden und sie ist am Leben.

Geyle Tebon, eine Tierschützerin der Organisation Forgotten Pet Advocates, sah die kleine Hündin allein durch die Straßen wandern, also nahm sie sie auf.

Da die Hündin gechippt war, wurde Familie Koster noch immer als Halter von „Maddie“ identifiziert, was zu einem Anruf führte, den niemand für möglich gehalten hatte.

„Erst dachten wir, dass es ein Betrug ist, aber es war wirklich unsere Hündin.“

Es ist ein Wunder, das niemand für möglich gehalten hatte. Die Tierschützer, die Maddie gefunden hatten, hätten niemals geglaubt, dass die Hündin so lange bereits vermisst wurde und eigentlich für tot gehalten wurde.

„Ich arbeite zufällig genau für solch eine Tierschutzorganisation und die Hündin wurde tatsächlich für drei Jahre vermisst.“

Nachdem die Familie nach all der Zeit wieder mit ihrer Hündin vereint war, konnte niemand wirklich glauben, dass sie wirklich wieder zusammen waren.

„In Hundejahren ist sie 108. Sie ist liebevoll, rücksichtsvoll und einfach toll.

Wir sind so dankbar und wir haben das Gefühl, dass uns Gott unseren Hund zurückgegeben hat“, erklärt Rachel Koster.

Ein wahres Wunder, das wieder zeigt, wie wichtig es auch ist, dass die Hunde gechipt werden. Nur so kam Maddie zurück zu ihrer geliebten Familie.