Hund hört schreiendes Kind und wird aktiv – bringt sich dabei selbst in Gefahr

Es gibt so viele Geschichten, die zeigen, dass Hunde wirklich der beste Freund des Menschen sind. Ein Hund ist ein Freund fürs Leben und bis zum Ende loyal; sie würden alles tun, dich zu beschützen.

Ein gutes Beispiel dafür ist die folgende Geschichte, die damit beginnt, dass ein Mann seinen Hund Hurley, einem Pitbull-Labrador Mischling, eines Abends Gassi führte. Dann auf einmal brachte er sich selber in Gefahr und riskierte damit sein Leben, um einen anderen fremden Menschen zu retten. In welchem Maße der Hund dabei todesmutig agierte, ist dabei noch besonders beeindruckend.

Alles riskiert

Nach dem Vorfall teilte Stacie die Geschichte sofort bei Facebook, wie ihr Bruder seinen Hund Hurley eines Abends Gassi führte. Er geht immer recht spät raus, weil er so seinen Hund von der Leine und frei rumrennen lassen kann. Etwas, das Hurley besonders liebt.

Posted by Love What Matters on Tuesday, 11 July 2017

Schreie eines Kindes

Doch diese Stille wurde dann von Schreien aus dem Gebüsch unterbrochen; es hörte sich an, als würde ein Kind schreien und Hurley rannte sofort in Richtung der Schreie.

„Mein Bruder war dicht hinter ihm und konnte sehen, wie eine Natter sich von dem schreienden Jungen wegbewegte und Hurley die Schlange durch die Luft warf. Später fanden wir heraus, dass er sie dadurch getötet hatte“, erzählte Stacie auf Facebook.

"My brother was walking his pit bull lab mix, Hurley, in our neighborhood field around 10 pm. He walks him this late so…

Posted by Love What Matters on Tuesday, 11 July 2017

 

Wurde der Junge gebissen?

Der Junge rannte im gleichen Augenblick zurück zum Auto seiner Mutter und Stacies Bruder hatte keine Chance, ihn zu fragen, ob es ihm gut geht. Sie vermuteten, dass seine Mutter in direkt in die Notaufnahme bringen würde.

Posted by Love What Matters on Tuesday, 11 July 2017

Der Hundebesitzer rief dann sofort Animal Control und die Highland Village Polizisten kamen zum Tatort, um sicherzustellen, dass die Schlange keine Gefahr für andere Menschen sein würde.

Dann bemerkte er, dass der Held Hurley blutete, einen geschwollen Nacken hatte und Schaum aus seinem Mund kam. Bei genauerem Hinsehen waren dann zwei gepunktete Wunden an seiner Oberlippe zu erkennen und auf der Stelle wurde er ins nah gelegene Tierkrankenhaus gebracht, wo Hurley dann auch über Nacht blieb. Gott sei Dank konnte er am nächsten Tag schon wieder nach Hause.

Posted by Love What Matters on Tuesday, 11 July 2017

Wahrer Held

Später kam heraus, dass der kleine Junge es mit einer Strahlennatter zu tun hatte und Hurley hatte dafür gesorgt, dass er nicht von ihr gebissen oder sogar mehrmals angegriffen wurde.

Hurley ist ein wahrer Held, dass er sein eigenes Leben eingesetzt hat, um dem kleinen Jungen zu helfen, ohne dass er etwas davon wusste!

Posted by Love What Matters on Tuesday, 11 July 2017

Mittlerweile hat sich Hurley zum Glück von dem gefährlichen Vorfall erholt. Stacies Bruder hat zwar nicht rausfinden können, ob der Junge gebissen wurde, doch wir hoffen, dass er sich auch von dem Schreck erholt hat und dabei an den mutigen Hund denkt, der ihn vor Schlimmeren bewahrt hat.

Jetzt möchte Stacies Bruder, dass diese Geschichte so viele Menschen wie möglich erreicht, besonders die, die Rasse von Hurley negativ beurteilen.

Hunde sind einfach die loyalsten Tiere und der beste Freund des Menschen! Teile, wenn du das auch so siehst!

 

Lesen Sie mehr über ...