Hund im Tierheim wird nach langer Zeit endlich adoptiert – lächelt, als er merkt, dass er nun ein richtiges Zuhause hat

Stell dir vor, du bist das letzte Tier im Tierheim. So erging es einem Hund, der ganz allein gelassen wurde und schon fast die Hoffnung aufgegeben hatte… bis er schließlich sein eigenes Happy End fand.

Capone, ein Staffordshire-Terrier-Mix, wartete jahrelang im Tierheim von Ionia County (Michigan USA).

„Wir hatten nicht erwartet, dass es so lange dauern würde, bis wir jemanden finden würden, der sein Herz für ihn öffnet“, sagte Sammie Vincent, Freiwillige im Tierheim, gegenüber FOX 17.

Mister chunky monkey, Capone keeping me company my first day doing Animal Control on my own <3

Posted by Sammie Ferguson on Sunday, December 2, 2018

Irgendwann wurde er adoptiert, aber das war leider nicht von Dauer: Die Familie brachte ihn nach einem Jahr wieder zurück ins Tierheim, was den armen Hund sehr traurig machte.

„Er hat ziemlich viel Gewicht verloren, weil er einfach nicht mehr den Appetit hatte, den er in seinem Zuhause hatte“, sagte die Leiterin des Tierheims, Carly Quinn, gegenüber The Dodo. „Es war sehr schwer, ihn zum Fressen zu bringen. Wir mussten ihn täglich mit Leckerlis und verschiedenen Nassfuttersorten überreden.“

„Er war untröstlich.“

Capones Glück besserte sich nach seiner Rückkehr ins Tierheim nicht. Die Leute gingen an ihm vorbei, und andere bekundeten ihr Interesse, tauchten aber nie auf.

Was das Ganze noch herzzerreißender machte, war die Tatsache, dass Capone das einzige Tier war, das kein Zuhause mehr hatte.

„Alle Zwinger waren leer, bis auf den süßen, ruhigen, freundlichen Capone“, erinnert sich Carly.

Come into work this morning and see all of the empty dog cages. And then there is poor Capone, whining for attention. Breaks my heart.

Posted by Sammie Ferguson on Saturday, January 5, 2019

Anfang 2019 war Capone 7 Jahre alt und hatte immer noch keine Interessenten. Aber das Tierheim gab nicht auf und verdoppelte seine Bemühungen, ein Zuhause für ihn zu finden.

Sie veröffentlichten die traurige Geschichte des Hundes auf Facebook und hofften, dass jemand sein Herz öffnen und ihn adoptieren würde. Erstaunlicherweise wurde der Beitrag von genau den richtigen Leuten gesehen.

Eine Frau namens Ashlee Long und ihr Mann John sahen Capone und verliebten sich sofort in ihn: „Ich habe mich in dem Moment in sein Gesicht verliebt“, sagte Ashlee gegenüber FOX 17. „Ich wusste nicht, warum er der einzige Hund war, der noch übrig war.“

Sie besuchten das Tierheim und verstanden sich auf Anhieb – es war klar, dass Capone nach all der Zeit bereit war, nach Hause zu gehen: „Er kam einfach auf uns zu“, sagte Ashlee. „Wir knieten uns einfach hin und streckten unsere Hände nach ihm aus, und er kam direkt auf uns zu und fing an zu kuscheln und mit dem Schwanz zu wedeln, wir wussten einfach, dass wir ihn mitnehmen mussten.

Anfang 2019 war Capone 7 Jahre alt und hatte immer noch keine Interessenten. Aber das Tierheim gab nicht auf und verdoppelte seine Bemühungen, ein Zuhause für ihn zu finden.

Sie veröffentlichten die traurige Geschichte des Hundes auf Facebook und hofften, dass jemand sein Herz öffnen und ihn adoptieren würde. Erstaunlicherweise wurde der Beitrag von genau den richtigen Leuten gesehen.

Eine Frau namens Ashlee Long und ihr Mann John sahen Capone und verliebten sich sofort in ihn: „Ich habe mich in dem Moment in sein Gesicht verliebt“, sagte Ashlee gegenüber FOX 17. „Ich wusste nicht, warum er der einzige Hund war, der noch übrig war.“

Sie besuchten das Tierheim und verstanden sich auf Anhieb – es war klar, dass Capone nach all der Zeit bereit war, nach Hause zu gehen: „Er kam einfach auf uns zu“, sagte Ashlee. „Wir knieten uns einfach hin und streckten unsere Hände nach ihm aus, und er kam direkt auf uns zu und fing an zu kuscheln und mit dem Schwanz zu wedeln, wir wussten einfach, dass wir ihn mitnehmen mussten.

Sie nahmen Capone mit nach Hause, und der Hund strahlte über das ganze Gesicht, denn er wusste, dass er endlich seine Familie für immer hatte:

Facebook/Sammie Furguson

Capones Freunde im Tierheim wussten, dass es so sein sollte, und weinten Tränen der Freude, als sie sahen, wie ihr letzter Hund endlich das Tierheim verließ.

„Es war wirklich zu Tränen rührend“, sagte Carly gegenüber The Dodo.

Wie schön! Es hat lange gedauert, aber wir wissen, dass Capone in seinem neuen Zuhause endlich glücklich sein wird. Gebt die Hoffnung nie auf!

Bitte teile diese inspirierende Geschichte!