Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Jemand lässt seine Hündin die ganze Nacht im Schnee frieren – bis die Nachbarin einschreitet und das einzig Richtige tut

Die arme Hündin zitterte im Garten ihres Nachbarn. Es war ein kalter Dezembertag und der Schnee war tief und sehr kalt.

Wie konnte ihr Nachbar das Tier bei diesem Wetter draußen lassen? Die Frau aus Detroit war sprachlos.

Tatenlos blieb sie allerdings nicht: Das Nichtstun kam für sie nicht in Frage. Also griff sie zum Telefon.

Die Frau wollte ihren Nachbarn nicht selbst konfrontieren, sondern wandte sich an lokale Tierretter.

Als Theresa Sumpter von der Organisation Detroit Pit Crew Dog Rescue den Anruf erhielt, machte sie sich sofort auf den Weg zum besagten Haus.

Die arme Hündin hatte schon die ganze Nacht lang nach draußen verbracht und litt furchtbar unter der eisigen Kälte. Sie hob immer wieder eine Pfote nach der anderen, um sie abwechselnd vor dem kalten Schnee zu schützen.

Detroit Pit Crew Dog Rescue

Die Tierretter klopften an die Haustür und erklärten, dass eine solche Vernachlässigung des eigenen Hundes Tierquälerei sei. Darüber hinaus ist es illegal, einen Hund über Nacht draußen zu lassen, wenn die Temperatur unter dem Gefrierpunkt liegt. Sie fragten, ob sie den Hund in ihre Obhut nehmen könnten.

Der Besitzer weigerte sich, zuzuhören. Er knallte ihnen die Tür vor der Nase zu und wollte nicht kooperieren.

Etwas Überredungskunst jener Nachbarin, die den Tierschutz gerufen hatte, sorgte schließlich dafür, dass der Besitzer sich doch noch bereiterklärte, die Hündin aufzugeben.

Detroit Pit Crew Dog Rescue

Freude trotz Frostbeulen

 

Jene war unglaublich dankbar, als sie endlich aus dem kalten Schnee gerettet wurde. Ihre Pfoten waren geschwollen und die lange Nacht im Freien hatte einige Frostbeulen hinterlassen. Ansonsten ging es ihr jedoch gut.

Detroit Pit Crew Dog Rescue

Nach einer Nacht beim Tierarzt war sie bereit für den Umzug in ihr neues Pflegeheim. Sie trägt nun den treffenden Namen Blizzard (Schneesturm).

Blizzard geht es heute besser als je zuvor. Sie hat in ihrer Pflegestelle neue Freunde gefunden und wird nie wieder eine Winternacht im Freien frieren müssen.

Detroit Pit Crew Dog Rescue

Ein riesiges Dankeschön an die Nachbarin, die im Angesicht des Unrechts eingegriffen und Blizzard dabei geholfen hat, ein neues Zuhause zu bekommen!

Teilen Sie diesen Beitrag, damit jeder versteht, dass es sich um Tierquälerei handelt, Hunde bei solch eisigen Temperaturen nach draußen zu verbannen.

Ein Beitrag von Newsner. Schenken Sie uns ein ‚Gefällt mir‘!