Quelle: Hunde-Such-Hilfe-Österreich

Katze mit Benzin übergossen & blutenden Wunden übersät: Entkam wohl ihrem Tierquäler

Österreich: Vor wenigen Wochen beschäftigte die Region rund um Graz in Österreich eine Serie an Angriffen auf Katzen.

Mehrere Tiere waren misshandelt, tot oder gehäutet aufgefunden worden. Katzenhalter in der Region lebten besorgt.

Nun scheint wieder in Österreich ein Tierquäler sein Unwesen zu treiben und dabei gezielt Jagd auf Katzen zu machen.

Ein 14-jähriges Kätzchen entkam nun wohl gerade noch aus den Fängen ihres Peinigers. Eine Tierschützerin fand die Katze getränkt in Benzin und mit blutenden Wunden am ganzen Körper.

Katze mit Benzin übergossen

Die Tierschützer der Organisation Hunde-Such-Hilfe Österreich sind, wie der Name schon erahnen lässt, vor allem dafür zuständig, entlaufene, gestohlene oder streunende Hunde zu finden oder in ihre Obhut zu nehmen.

Doch für die ehrenamtlichen Mitarbeiter ist jedes Tierleben wichtig. Natürlich auch das der 14 Jahre alten Katze aus Trumau im Bezirk Baden.

Die Katze war verschwunden und wurde überall gesucht. Nach den kürzlichen Fällen massiver Tierquälerei in Österreich war die Sorge groß, dass auch diese Katze einem Tierquäler zum Opfer fiel.

Wie Regina Drlik, Leiterin von Hunde-Such-Hilfe Österreich, nun aber auf Facebook erklärte, wurde das 14-jährige Tier wiedergefunden.

Doch augenscheinlich kam die Katze dabei gerade so aus den Fängen eines Tierquälers los.

„Irgendwo in der Nähe muss ein Katzenhasser unterwegs sein“, schreibt die Organisation zu einem Foto der aufgetauchten Katze.

Immer wieder waren in letzter Zeit Katzen in der Region verschwunden. Die 14-jährige Katze, die nun wiedergefunden wurde, hatte zuvor eine schreckliche Peinigung durchmachen müssen.

Sie war mit Benzin übergossen und hatte blutende Wunden am Körper.

In Trumau wohnt ein Katzenhasser, es verschwinden dort immer wieder Katzen.Diese 14 jährige Katze kam mit Benzin…

Gepostet von Hunde-Such-Hilfe Österreich am Samstag, 15. August 2020

Die Tierschützer ermitteln bereits eifrig in dem Fall und haben „schon einige Tipps und Hinweise bekommen“.

Bei der Polizei wurde bereits Anzeige gegen Unbekannt gestellt.

Derzeit gilt besonders im Bezirk Baden Vorsicht für alle Katzenhalter. Ein Tierquäler scheint gezielt Jagd auf die Tiere zu machen und ist wohl dabei, die entführten Katzen qualvoll zu missbrauchen.

Teile diesen Artikel, um noch mehr Menschen auf diesen Vorfall aufmerksam zu machen, sodass nicht noch mehr unschuldige Katzen in die Fänge des Tierquälers geraten.