Quelle: My Lovely Horse Rescue/Facebook

Pony stirbt vor den Augen seiner Retter: Jugendliche schlugen auf Tier ein & ließen es verletzt zurück

Bilder wurden veröffentlicht, die ein verletztes dreijähriges Pferd zeigen, das von einer Gruppe Jugendlicher schwer verletzt wurde.

Das Pony wurde allein und erschöpft in West Dublin, Irland, gefunden. Tierschützer der Organisation My Lovely Horse Rescue wurden von Fußgängern zu Hilfe gerufen, als sie das verletzte Tier entdeckt hatten.

Ehrenamtliche Mitarbeiter kamen an das Ufer des Grand Canal, wo das Pony gefunden wurde, konnten das verletzte Pferd allerdings noch nicht lokalisieren.

Umso dunkler es wurde, umso unmöglicher war es, das Tier zu finden, doch in den frühen Morgenstunden schafften es die Tierschützer mit Unterstützung der Polizei, das Pony zu finden.

https://www.facebook.com/MyLovelyHorseRescue/posts/3214557195270348

Ihr Kopf war „herzzerreißend tief“ gesenkt und ihr Körper war in „grausamen Zustand“, berichtete Dublin Live.

Das Pony, das von den Mitarbeitern der Organisation Jenna getauft wurde, hatte überall blaue Flecke und Schwellungen.

„Sie war schwach, sehr, sehr schwach“, erklärte Marina Kenny, die Mitgründerin der Organisation.

„Wir dachte es nicht zunächst, aber sie wurde schlimm geschlagen. Als wir zurück zum Van kamen, wartete bereits der Tierarzt und er sagte, dass sie sehr schlimm geschlagen worden sein muss.“

Jenna wurde an einen Tropf gehangen und mit Antibiotika und Schmerzmitteln versorgt, während sich ihre Retter Tag und Nacht um sie kümmerten.

In den frühen Morgenstunden am folgenden Tag bekam das Pony plötzlich Atemprobleme und anstatt herumzulaufen, brach sie wie zuvor bereits zusammen und lag am Boden.

„Sie legte sich hin und ruhte sich aus und wir haben ihr ein riesiges Bett aus Stroh gebaut, damit die Arme es gemütlich hatte und sie starb dann quasi wirklich direkt vor unseren Augen“, erklärte Martina.

„Wir haben den Tierarzt angerufen, aber als er ankam, war sie bereits tot. Sie starb sehr friedlich.“

https://www.facebook.com/MyLovelyHorseRescue/photos/a.560486334010794/3223457411046993/?type=3

„Sie war gerademal drei Jahre alt und sie hätte nicht sterben sollen.“

Die Organisation hat Fotos des Ponys auf Facebook geteilt und hofft, für Gerechtigkeit sorgen zu können.

„Wir wollen, dass jemand dafür verantwortlich gemacht wird… Dieses unschuldige Pony war drei Jahre alt, sie kannte nichts außer Gewalt.“

https://www.facebook.com/MyLovelyHorseRescue/posts/3217648191627915

Noch immer läuft die Suche nach den Tätern, doch bisher wird davon ausgegangen, dass eine Gruppe Jugendlicher aus der Umgebung sich „einen Spaß erlaubten“.

Für Jenna kam trotz der Fürsorge und Liebe ihrer Retter jede Hilfe zu spät.