Quelle: Chestervermisst/Facebook

Schäferhund seit 4 Jahren vermisst: Tanja (23) sucht immer noch nach ihrem „Chester“

Eine Österreicherin hat seit nun mittlerweile vier Jahren schreckliche Sehnsucht nach ihrem „besten Freund“.

Ihr Schäferhund-Mischling „Chester“ ist 2015 bei einem Hundetrainer entlaufen.

Immer wieder wendet sich die junge frau an die Öffentlichkeit und will auch nach all den Jahren die Hoffnung nicht aufgeben, dass sie ihren treuen Begleiter wiederfindet.

2017 wurde der Hund letztmals wohl gesichtet.

Gmünd/Österreich: Die damals 19-jährige Tanja K. wollte ihrem Hund „Chester“ eigentlich etwas Gutes tun, als sie ihn zu einem Hundetrainer nach St. Andrä-Wördern brachte.

Ende Mai 2015 wollte die Gmünderin ihren Schäferhund-Mix von einem Trainer betreuen lassen, da ihr geliebter Hund einen immer anhänglicheren Beschützerinstinkt ihr gegenüber aufbaute.

Als sie ihren Hund abholen wollte, rief sie bei der Hundeschule an. Dieser musste ihr dann gestehen, dass der Vierbeiner entlaufen ist und nicht mehr gefunden wird.

Tanja (23) sucht immer noch nach ihrem „Chester“

Die heute 23-jährige Österreicherin konnte es nicht glauben. Ihr Liebling war verschwunden.

Mittlerweile ist der damals zweijährige Rüde über vier Jahre nicht mehr aufgetaucht. Und trotzdem gibt seine Besitzerin ihn nicht auf.

Stattdessen hofft sie immer wieder, ihren „Chester“ wiederzubekommen. Dafür Hat sie auch eine eigene Facebook-Seite eingerichtet, wo sie immer wieder Bilder und Suchaufrufe hochlädt, um ihren Hund nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

https://www.facebook.com/chestervermisst/posts/1371797262958667

Über die Jahre wurden immer wieder Suchaktionen gestartet. Sogar Flyer wurden verteilt. 2017 soll der Hund letztmals gesichtet worden sein. Damals in St. Leonard am Hornerwald.

In ihrem letzten Suchaufruf erklärt die Besitzerin zwar, wie viel Hoffnung sie daraus schöpft, noch keinen Todfund ihres Hundes gemeldet bekommen zu haben, doch klingt die Sehnsucht und Verzweiflung deutlich mit.

„Niemand weiß was, keiner hat dich gesehen, aber auch noch keiner hat uns einen Todfund gemeldet, weshalb ich davon überzeugt bin, dass du noch lebst! Bitte, wer hat was gesehen?

Er muss doch auffallen, er ist kein kleiner Hund (beim Entlaufen hatte er ca. 45 kg). Wo ist mein geliebter Chester? Irgendjemand muss doch was wissen …“

Nicht nur die Tatsache, dass Chester noch nicht aufgetaucht ist und demnach auch noch nirgendwo tot aufgefunden wurde, lässt die junge Frau weiter hoffen.

Auch andere Schicksale, bei denen Hundehalter nach jahrelangem Suchen ihre Vierbeiner wiedergefunden haben, lassen sie hoffen.

https://www.facebook.com/chestervermisst/posts/1337086949763032

Wir drücken sehr die Daumen, dass Tanja und Chester wieder zusammenfinden!

Solltet ihr irgendwelche Infos oder Hinweise haben, meldet euch direkt bei der Hundehalterin über die Facebook-Seite.