Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Sie versucht, einen streunenden Hund aus der Hitze zu retten – da bäumt er sich mit letzter Kraft auf und schleppt sie hinterher

Nicht immer wird eine Rettung von den Geretteten auch sofort als solche erkannt. Dem 70 Kilo schweren Streuner Gershwin ging es in der brütenden Hitze im Freien zwar alles andere als gut, doch als ein paar Tierfreunde vorbeikamen, um ihm zu helfen, war er zunächst skeptisch.

Gershwin hatte noch mehr Kraft übrig, als sie ihm angesehen hatten. Der Streuner lag bei heißen 35° Celsius im Freien, wo ihn ein Tierfreund entdeckt hatte. Weil er es der Ansicht nach nicht mehr lange gemacht hätte, wendete sich die Person an die Tierschutzorganisation Hope for Paws, deren Mitarbeiter sich auf die Suche nach dem überhitzten Straßenhund machten.

Als sie ihn erreichten, hatte ihn die überwältigende Hitze bereits gelähmt. Auch Futter, Wasser oder ein schattiges Plätzchen, das er sein Zuhause nennen durfte, musste er schon lange nicht mehr gesehen haben.

Vorsichtig näherten sich die Retter dem 70 kg schweren Vierbeiner, um ihn wissen zu lassen, dass er sich nicht in Gefahr befand. Als sie versuchten, ihn einzufangen, fanden sie heraus, dass noch nicht all seine Kraftreserven aufgebraucht waren.

Youtube

Nichts wie weg

Die Mitarbeiterin von Hope for Paws schaffte es, eine Leine um seinen Hals zu werfen, doch als der Hund die bemerkte, rannte er los. Er schien nicht zu begreifen, dass die Menschen ihm helfen wollten, und versuchte mit aller Kraft, ihren Griffen zu entkommen.

Der kräftige Hund schleppte die Frau förmlich mit, doch sie weigerte sich, die Leine loszulassen. Nach einer Weile gab sich Gershwin geschlagen und leistete keinen Widerstand mehr. Ihre Verbissenheit hatte sich ausgezahlt.

Youtube
Youtube

Gershwin beruhigte sich und ließ sich zum Auto von Hope for Paws bringen.

Zurück im Tierheim erhielt Gershwin ein wohlverdientes Bad und eine leckere Mahlzeit. So gut musste es ihm schon lange nicht mehr gegangen sein.

Ein neues Leben

Neben Hitze, Angst, Hunger und Einsamkeit plagte Gershwin eine schwere Infektion an der Schulter.

Dank der hervorragenden tierärtzlichen Behandlung waren seine Wehwehchen schon bald Schnee von gestern und Gershwin war wie neu geboren.

Youtube

Nun wartet Gershwin darauf, dass ihn seine neue Familie entdeckt.

Hope for Paws hat damit einer weiteren verlorenen Hundeseele ein neues Leben ermöglicht. Wir sind uns sicher, dass seine Zeit auf der Straße für immer hinter ihm liegt.

Menschen, die ihr Leben in den Dienst der Tierrettung stellen, verdienen unsere größte Hochachtung. Teilen Sie diesen Beitrag, um die unglaubliche Arbeit der Tierfreunde von Hope for Paws zu würdigen. Auf dass auch Gershwin bald ein neues Zuhause findet!

Ein Beitrag von Newsner. Schenken Sie uns ein ‚Gefällt mir‘!