Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Tierarzt steht mitten in der Nacht auf, um ein Baby-Wombat-Mädchen zu trösten, das seine Mutter verlor

Ein kleines Wombat-Baby verlor seine Mutter in einem Verkehrsunfall in Australien.

Ohne ihre Mutter wurde das kleine Baby von der Natur dazu verurteilt, allein in der Wildnis zu sterben.

Doch zum Glück wurde sie gerettet, bevor es zu spät war – und zwar von Tierarzt Howard Ralph.

Dieses Wombat-Baby-Mächen ist nicht die Einzige, die Howard ihr Leben zu verdanken hat – er hat viele Wildtiere gerettet.

Dr. Howard Ralph leitet die Southern Cross Wildlife Care und kümmert sich um verletzte oder verwaiste Wildtiere.

Der kleine Baby-Wombat namens Rosie wurde mehrere Tage, nachdem ihre Mutter bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen war, lebend im Beutel ihrer Mutter gefunden. Rosie war krank, schwach und brauchte sofortige Hilfe. Howard brachte sie in seine Tierklinik.

Facebook/Southern Cross Wildlife Care

Jederzeit bereit

Wenn ein Tier kommt, das seine Pflege benötigt, macht es keinen Unterschied, wie spät es ist – es kann sogar mitten in der Nacht sein – Howard wird trotzdem helfen.

Er setzte sich hin, hielt Rosie in seinen Armen und gab ihr die Wärme und Liebe, die ihr ihre Mutter nicht mehr geben konnte.

Rosie ist jedoch nicht die Einzige, um die sich Dr. Ralph kümmert. Im Laufe der Jahre hat er vielen Tieren aus der australischen Wildnis geholfen, von Eulen bis hin zu Kängurus.

Facebook/Southern Cross Wildlife Care

„Wir sind oft in die spätnächtliche Betreuung von Patienten involviert“, sagte Dr. Ralph zu The Dodo. „Der Bedarf ist enorm.“

Facebook/Southern Cross Wildlife Care

Schon als Kind war Dr. Ralph von der Tierwelt fasziniert und wusste früh, dass er Tierarzt werden wollte. Der Arzt wurde zwar älter, aber die Liebe zu Tieren ist immer noch so stark wie ganz am Anfang.

Facebook/Southern Cross Wildlife Care

Er tut sein Bestes, um wilden Tieren zu helfen, aber er möchte, dass jeder selbst einen besseren Beitrag zum Schutz der Natur leistet. Umwelt- und Müllverschmutzung belasten Wildtiere enorm.

Facebook/Southern Cross Wildlife Care

Er kümmert sich um den Planeten

Er schlägt unter anderem vor, dass Schulen beginnen sollten, mehr darüber zu unterrichten, wie wir uns um Natur und Tierwelt kümmern können.

„Die Menschen können helfen, indem sie eine positivere Haltung gegenüber der Tierwelt fördern“, sagte Dr. Ralph zu The Dodo.

Facebook/Southern Cross Wildlife Care

 

Baby-Wombat Rosie ist dank Dr. Ralph bereits auf dem Weg der Besserung. Sie ist jetzt eines von vielen wilden Tieren, die dank ihm noch am Leben sind.

Was für ein unglaublich freundlicher und nachdenklicher Mann Dr. Ralph ist! Wenn bloß alle so gutherzig wären wie er, denken wir, dass die Welt ein besserer Ort wäre.

Bitte teilen Sie den Artikel, um Ihre Freunde daran zu erinnern, wie wichtig es ist, sich um unsere Natur zu kümmern!

 

Lesen Sie mehr über ...