Vater verteidigt Entscheidung, seine Baby-Tochter mit seiner 4 Meter langen Python spielen zu lassen

Ist man in den sozialen Medien unterwegs, trifft man häufiger auf Beiträge von kleinen Kindern, wie sie mit ihren geliebten Haustieren schmusen oder spielen. Gewöhnlich sind es Katzen oder Hunde, aber es gibt auch Fotos eines Babys mit einer ausgewachsenen Python, wie der folgende Fall zeigt.

Die vier Meter lange burmesische Python mit dem Namen Nay-Nay lebt mit ihrer Familie in White Lane, Michigan, USA.

Der Vater Jamie Guarino hat Nay-Nay seit seiner Geburt, die wiederum mittlerweile auch ausgewachsen ist und innerhalb von Minuten einen Menschen töten könnte.

Doch Jamie behandelt seine Schlange so, als wäre es ein kleines Flauschbällchen und erlaubt ihr, mit seinen drei kleinen Töchtern zu spielen.

YouTube

Er teilte in den sozialen Medien sogar ein Video, auf dem zu sehen ist, wie seine 14 Monate alte Tochter mit Nay-Nay spielt und erntet dafür viel Hass im Netz.

Doch Jamie, der seit seinem 16. Lebensjahr ein Schlangenzüchter ist, setzt alles daran, die negativen Meinungen über Reptilien zu ändern.

Auf dem Video seiner Tochter, die wie gesagt noch ein Baby ist, ist zu sehen, wie die Schlange keine Berührungsängste mit der Kleinen hat.

„Dieser Mann liebt seine Schlangen, was vollkommen in Ordnung ist, doch es macht ihn auch blind davor, dass sie WEITERHIN gefährliche Tiere sind, insbesondere gegenüber eines Babys“, sagte ein YouTube-User, der von ABC 7 News zitiert wird.

YouTube

Jamie aber, der in regelmäßigen Abständen Videos von ihm und seinen älteren Töchtern auf seinem YouTube-Kanal SnakeHuntersTV hochlädt, sagte, dass die Menschen nur programmiert seien, Angst vor Schlangen zu haben.

„Wenn Menschen dieses Video sehen, reagieren sie meist mit Angst oder Negativität. Und ich verstehe nicht, warum“, sagte er. „Diese Angst ist tief verwurzelt und ich glaube, dass die Menschen eine Gehirnwäsche bekommen haben.

An diejenigen, die sagen könnten, dass dieses Video verantwortungslos und gefährlich sei, beruhigt euch bitte. Fällt kein Urteil aufgrund von Angst oder etwas, das ihr nicht versteht. Schlangen können, und sind es auch, liebevolle Tiere sein.“

Das Video, das auf Truly hochgeladen wurde, erfährt aber auch viel Zustimmung und bestärken Jamie in seiner Entscheidung, die Schlange frei herumlaufen und mit seiner Tochter spielen zu lassen.

YouTube

„Ich habe viel Respekt für diesen Mann… Es ist schwer für Menschen, das zu verstehen, aber er ist ein Profi, er kennt seine Schlangen und man sieht eindeutig, dass die Schlange ruhig ist und sie eher an der Umgebung interessiert ist als an dem Baby“, schrieb ein User.

„Schlangen sind großartige Tiere und sind auch sehr zutraulich, trotz ihres schlechten Rufs. Hört ihm zu, Leute. Schlangen sind NICHT so, wie ihr denkt.“

Andere User schreiben, dass es in der Nähe der Schlange, solange sie sich nicht bedroht fühlt oder hungrig ist, sicher ist.

Leider sahen das die Behörden aber nicht so und das Oakland County Prosecutor’s Office bat das Department of Human Resources, Ermittlungen gegen Jamie einzuleiten, ob das Kind vernachlässigt oder sogar misshandelt wurde, schreibt die Oakland Free Press.

Was hältst du davon, würdest du eine Python mit deinem Kind spielen lassen?

Teile uns deine Meinung in den Kommentaren mit und teile diesen Artikel bei Facebook.