Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Zwei Elefanten liegen im Schlamm – da bemerken ein paar Tierfreunde, dass sie in Lebensgefahr schweben

Sicherheitsbeamte im Norman Carr Safari Park in Zambia fanden in einer Schlammgrube zwei Elefanten, die in Lebensgefahr schwebten.

Die Arbeiter konnten nicht einfach zusehen, während die Tiere ums Überleben kämpften, und fassten die Entscheidung, zu helfen.

Doch das war leichter gesagt, als getan.

Eine spektakuläre Rettung

 

Eine Elefantenmama und ihr Baby steckten in Schlamm fest und schafften es nicht, sich selbst zu befreien.

Andere Mitglieder ihre Herde versuchten, ihnen aus der Todesfalle zu helfen – vergebens.

© ShangralaFamilyFun

Schnell wurde den Sicherheitsleuten klar, dass die Elefanten in Lebensgefahr schwebten

Es ist nicht ihre Aufgabe, sich um die Tiere im Park zu kümmern. Sie konnten aber nicht einfach nichts tun und den Tieren beim Sterben zusehen.

© ShangralaFamilyFun

Zunächst banden sie ein Seil um den Bauch des Babys und versuchten, das Tier damit herauszuziehen.

© ShangralaFamilyFun

Es glückte. Doch die Freude währte nicht lange: Statt zurück zur Herde zu laufen, kehrte das Jungtier zur Mama zurück – und blieb erneut im Schlamm stecken.

© ShangralaFamilyFun

Die beiden Elefanten waren zurück in ihrer Ausgangslage. Nun waren sie noch erschöpfter als zuvor und schrien um Hilfe.

© ShangralaFamilyFun

Die Männer versuchten erneut, das Baby mit einem Seil herauszuziehen. Doch es widersetzte sich, und wollte einfach nur bei seiner Mutter bleiben.

© ShangralaFamilyFun

Die Helfer steckten all ihre Kräfte in die anstrengende Rettung.

© ShangralaFamilyFun

Ihr Durchsetzungsvermögen zahlte sich aus: Endlich schafften sie es, das Jungtier erneut herauszuziehen.

© ShangralaFamilyFun

Diesmal passten sie ganz genau auf die Kleine auf.

© ShangralaFamilyFun

Endlich rannte sie in die richtige Richtung – zurück zur Herde.

© ShangralaFamilyFun

Doch ihre Mutter steckte noch immer im Schlamm fest, und die Situation wurde immer brisanter. Sie war erschöpft und stand kurz davor, aufzugeben.

© ShangralaFamilyFun

 

Die schweren Geschütze

 

Ein ausgewachsener Elefant wiegt bis zu vier Tonnen. Von Menschenhand war da natürlich nichts zu machen.

Also versuchten sie es mit einem Traktor.

© ShangralaFamilyFun

Stück für Stück konnten sie das Muttertier näher in die Freiheit ziehen. Die Elefantin half mit und nutzte das bisschen Energie, das ihr noch geblieben war, sich selbst hochzuziehen.

© ShangralaFamilyFun

Dann rief sie nach ihrem Baby.

© ShangralaFamilyFun

Endlich war sie wieder in Freiheit. Sie rannte sofort zu ihrer Herde und ihrem Kind.

© ShangralaFamilyFun

Unser Dank gilt all den wundervollen Rettern, die alles taten, was in ihrer Macht stand, um diese beiden Elefanten vor ihrem Verderben zu retten.

© ShangralaFamilyFun

Diese Sicherheitsleute sind echte Helden! Teilen Sie ihre unglaubliche Rettungsaktion mit Ihren Freunden!

Ein Beitrag von Newsner. Schenken Sie uns ein ‚Gefällt mir‘!