Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Siebenjährige verkleidet sich an Halloween als ‚Mama‘ – und trifft damit den Nagel auf den Kopf

Woran denken Sie, wenn Sie an die härtesten Berufe der Welt denken? An die Feuerwehr? Polizei? Astronauten? Krabbenfischer? Arbeiter auf Ölplattformen?

Ein Beruf fehlt in diesen Auflistungen meist.

Dabei handelt es sich noch dazu um einen unbezahlten Beruf mit längeren Arbeitszeiten, als alle anderen, und Verantwortung, die niemals ruht.

Natürlich ist die Rede vom Elternsein!

© Facebook/SamJess

Mamas haben ganz gewiss einen der härtesten Jobs der Welt.

Natürlich machen Liebe und Leidenschaft die Arbeit einfacher und viele Mütter würden es für nichts in der Welt eintauschen. Dennoch sollten der Stress, die Angst und die Erschöpfung, die der Job mit sich bringt, nicht unterschätzt werden.

Hat man die Stelle als Mutter erst erworben, gibt es keine Möglichkeit, wieder zu kündigen oder in den Ruhestand zu gehen. Es ist eine Verpflichtung fürs Leben.

Mama Sam Jess Griffin aus Indiana in den USA ist sich dessen bestens bewusst. In ihrem Haus tobt eine ganze Schaar Kinder herum.

Mit fünf Kleinen, die alle unter acht Jahren alt sind, sind Momente der Ruhe eine Seltenheit.

© Facebook/SamJess

 

Rührendes Tribut an Halloween

 

Doch es gibt da jemanden, der gerne im Haushalt mithilft — und ‚Mom‘ sogar als allergrößtes Idol bewundert: Sams zweitälteste Tochter Lainie.

Den Beweis dafür, wie sehr sie zu ihrer Mutter aufschaut, hat sie letztes Halloween erbracht, als sich die Siebenjährige als ihre Mutter verkleidete, wie ABC News berichtet.

Statt sich in ein stattliches Prinzessinnenkleid zu hüllen oder als Hexe die Straßen unsicher zu machen, wie die meisten Mädchen in ihrem Alter, wollte sie aussehen wie ihre Mama.

 

In den Kleiderschränken ihres Hauses wurde sie fündig, und stellte das perfekte Halloween-Kostüm zusammen.

© Facebook/SamJess

Ein pinker Pullover, passende Jogginghosen und Flip Flops waren genug, um die perfekte Verkleidung daraus zu basteln. Den letzten Schliff gab jedoch das Zubehör: Lainie trug zwei Puppen mit sich herum, eine in den Armen und die anderen um ihr Bein gewickelt.

Mit Makeup schminkte sie sich dunkle Augenringe unter die Augen, um den ‚erschöpfte-Mama-Look‘ noch besser zur Geltung zu bringen. Sogar Erbrochenes vom Baby schleppte sie mit sich herum – zumindest als Attrappe.

Ihr Kostüm war perfekt: Eine 1 zu 1 Kopie ihrer geliebten Mutter.

Als eine Freundin von Sam ein Foto von Lainie in ihrer Verkleidung sah, musste sie es einfach auf Facebook teilen.

Dort sorgte es schnell für Applaus, vor allem von Müttern und Hausfrauen, die die putzige Würdigung des Mädchens zu schätzen wissen.

© Facebook/SamJess

Trotz der vielen harten Arbeit, den Windeln, dem Schreien und den schlaflosen Nächten: Muttersein ist einer der erfüllendsten Berufe der Welt.

Teilen Sie diesen Artikel zu Ehren all der hart arbeitenden Mamas da draußen mit Ihren Freunden und Ihrer Familie auf Facebook.

Ein Beitrag von Newsner. Schenken Sie uns ein ‚Gefällt mir‘!

 

Lesen Sie mehr über ...