58-jährige Frau soll aufhören, sich "wie Teenager" zu kleiden

Shutterstock

58-jähriger tätowierte Frau wird gesagt, sie soll aufhören, sich „wie ein Teenager“ zu kleiden

Wir leben in einer schönheitsbesessenen Welt, in der Frauen und Mädchen gesagt wird, wie sie auszusehen haben.

Aber Lonni Pike (58) widersetzt sich mit ihrer Präsenz in den sozialen Medien diesen Schönheitsklischees, und die Aufmerksamkeit ist ihr Gewiss.

Seit der Antike haben Schönheitsnormen das Selbstwertgefühl junger Mädchen und Frauen beeinflusst. Aber das Bewusstsein für Vielfalt zu schärfen und zu zeigen, dass alle Körper auf ihre eigene Art perfekt sind, ist für viele Menschen der Weg zu einem besseren Selbstwertgefühl.

Lies auch:

Und wo steht geschrieben, dass man sich ab einem bestimmten Alter auf eine bestimmte Weise kleiden muss?

Lonni Pike aus dem US-Bundesstaat Kalifornien versucht, ihren Followern zu zeigen, dass Frauen jeden Alters sich so präsentieren können, wie sie sich wohlfühlen, unabhängig von ihrem Alter.

Lonni hat eine große Fangemeinde auf TikTok und Instagram, mit über einer Million TikTok-Followern und über 115.000 auf Instagram.

In einem Interview mit Bright Side beschrieb sich Lonni als „Außenseiterin, die alle abgeschrieben haben (mich eingeschlossen) und die ihnen das Gegenteil bewiesen hat“.

Sie erklärte weiter: „Diese zweite Chance im Leben gibt mir die Motivation, das zu tun, was ich tun möchte, und sie entfacht in mir das Feuer, anderen zu helfen, ihren Reset-Knopf zu finden. Um es kurz zu machen: Ich beschreibe mein Leben als erstaunlich.“

Lonni hat es sich eindeutig zur Aufgabe gemacht, ihren Anhängern online zu zeigen, dass sie ihre Schönheit nach ihren eigenen Maßstäben und nicht nach den Maßstäben der anderen definieren sollen. Sie sagte:

„Wenn du mal darüber nachdenkst, warum solltest du dich anpassen und aussehen wie alle anderen? Sei fröhlich, sei mutig und sei du selbst, denn es gibt nur ein Du!“

Lonni hat ihre eigenen Tattoos und grauen Haare auf allen Bildern, die sie gepostet hat, zur Schau gestellt. In dem Interview beschrieb sie diese als Merkmale ihres gesamten Wesens und erklärte, dass die Menschen das „Gesamtbild“ von jemandem sehen sollten und nicht nur die Teile.

„Wisst ihr was? Wir sind Mütter, wir sind Großmütter, wir sind Studentinnen. Wir sind Frauen. Wir sind, wer wir sind, und wir drücken uns nur einen Zeitstempel auf, um uns daran zu erinnern, wer wir sind“, erklärte sie.

Sie sieht strahlend und glücklich aus. Es spielt keine Rolle, was andere denken. Warum haben die Leute das Bedürfnis, anderen zu sagen, wie sie ihr Leben leben sollen?

Was ist deine Meinung zu Lonni?

Bitt teile diesen Artikel und hinterlasse auf Facebook einen Kommentar.

Lies weiter: