Diese siamesischen Zwillingsschwestern wurden 2006 erfolgreich getrennt

Diese siamesischen Zwillingsschwestern wurden 2006 erfolgreich getrennt – so geht es ihnen mit 20 Jahren

Die Zwillinge Kendra und Maliyah Herrin erblickten am 26. Februar 2002 in Salt Lake City (Utah, USA) das Licht der Welt.

Ihre Eltern, Erin und Jake, waren glücklich über die Geburt, standen gleichzeitig aber vor einer schwierigen Entscheidung.

Denn die Mädchen kamen als siamesische Zwillinge auf die Welt und teilten sich einen Dickdarm, eine Blase, eine Leber und eine einzelne Niere.

Facebook / Herrin Twins

Schon früh wussten die Eltern Erin und Jake, dass eine Trennung der beiden unglaublich riskant sein würde.

Die Ärzte erklärten den Eltern, dass ihre Mädchen nicht über die Organe verfügten, die für ein eigenständiges Überleben außerhalb von Erins Mutterleib erforderlich waren.

Facebook / Herrin Twins

Vor der Geburt der Zwillinge waren die Ärzte daher unsicher, ob sie die ersten Wochen überleben würden.

Als Erin noch schwanger war, wurde ihr geraten, die Zwillinge ganz abzutreiben.

„Ein anderer Arzt riet uns, die Zwillinge einfach abzutreiben, weil das alles zu kompliziert sei. Aber ich hatte die Gesichter unserer Töchter bei einem MRT-Scan aus der Nähe gesehen und mich in sie verliebt“, sagt Erin.

Ob es nun an einem Tag oder erst in einigen Jahren passieren würde, Kendra und Maliyah würden auf jeden Fall mit lebensbedrohlichen Gesundheitsproblemen konfrontiert werden, wenn sie aufwachsen.

Facebook / Herrin Twins

Als die Mädchen heranwuchsen, standen Erin und Jake schließlich vor dem schwierigen und lebensverändernden Dilemma, die Mädchen entweder zusammenzubehalten oder eine äußerst riskante Trennungsoperation durchzuführen.

Eine erfolgreiche Trennung versprach eine höhere Überlebenswahrscheinlichkeit bis ins Erwachsenenalter, aber die Operation war auch mit dem Risiko verbunden, eine oder beide Töchter zu verlieren.

Das größte medizinische Problem für Kendra und Maliyah war ihre gemeinsame Niere.

Aber Kendra und Maliyah Herrin haben ihr ganzes Leben lang den Widrigkeiten getrotzt und gaben nicht auf.

Facebook / Herrin Twins

Nach mehreren Tests und Untersuchungen entschieden die Ärzte, dass bei einer möglichen Operation Kendra die Niere behalten und Maliyah eine Transplantation erhalten würde.

Allerdings sind Nierentransplantationen bei Säuglingen in der Regel nicht möglich. Kendra und Maliyah müssten mit der Operation warten, bis sie vier Jahre alt sind, wenn die Ärzte diesen Weg einschlagen wollten.

Nach reiflicher Überlegung stimmten Erin und Jake zu, die Operation durchzuführen. Danach brauchten sie nur noch zu warten, bis ihre Töchter alt genug waren.

Am 7. August 2006 arbeiteten sechs erfahrene Chirurgen gemeinsam an der Trennungsoperation von Kendra und Maliyah.

Gott sei Dank konnten beide Zwillinge die lange und zermürbende Operation gut überstehen.

Sobald die Mädchen stabilisiert waren, wandten sich Jake und Erin an die Öffentlichkeit, die die dramatische Geschichte der Herrins aufmerksam verfolgt hatte.

Facebook / Herrin Twins

„Alles läuft so gut, wie wir hoffen und beten konnten. Die Gebete wirken“, sagte Jake.

„Sie haben uns Mut gegeben, von dem wir nicht wussten, dass 4-Jährige ihn haben können“, fügte Erin hinzu.

Lies auch:

Doch obwohl die Operation erfolgreich war, hatten die Zwillinge noch einen langen Weg der Rehabilitation vor sich. So mussten zum Beispiel die Verbände beider Zwillinge dreimal pro Woche gewechselt werden.

Das Anlegen neuer Verbände und das Abnehmen der alten dauerte für jede Schwester zwei Stunden. Da beide Schwestern nach der Operation nur noch ein Bein hatten, mussten sie lernen, sich von Grund auf zu bewegen.

Facebook / Herrin Twins

Außerdem benötigte Maliyah spezielle Pflege und drei Dialysen pro Woche.

Bald wurde jedoch allen klar, dass die wundersame Heilungsgeschichte der Zwillinge etwas Außergewöhnliches war.

Als Erin erfuhr, dass Maliyah eine neue Niere brauchte, zögerte sie nicht eine Sekunde lang.

Facebook / Herrin Twins

Obwohl Erins Niere zu ihr passte, konnte man nicht sicher sein, ob Maliyahs Körper sie annehmen würde. Aber sie passte!

Die Herrin-Schwestern sind jetzt 20 Jahre alt und leben in Salt Lake City. Sie haben jeweils ein Bein und sind ihren Eltern immer noch dankbar, dass sie sich für die riskante Trennungsoperation entschieden haben.

Obwohl Kendra und Maliyah ihr neues Leben als getrennte Individuen genossen haben, sind sie bis heute als Schwestern eng miteinander verbunden.

Facebook / Herrin Twins

„Die Mädchen waren glücklich, endlich unabhängig zu sein, aber manchmal sah ich sie auf Krücken spielen und durchs Haus laufen, manchmal hielten sie sich aneinander fest, als wären sie noch zusammengewachsen“, sagt Erin.

Leider begann Maliyahs Körper im Jahr 2015, die von ihrer Mutter gespendete Niere abzustoßen. Ihre erste Nierentransplantation war im Alter von 5 Jahren. Die Niere hielt 10 Jahre lang, bevor sie abgestoßen wurde.

Facebook / Herrin Twins

Das war natürlich ein schwerer Schlag für die Familie Herrin, aber sie bewies einmal mehr ihre Stärke und Positivität.

Und schließlich, im April 2018, verkündeten die Herrins eine große Neuigkeit: Sie hatten offiziell einen anonymen Spender gefunden!

Facebook / Herrin Twins

Vor kurzem wurde ein Antikörpertest an ihrer neuen Niere durchgeführt – und es gibt keinerlei Anzeichen einer Abstoßung! Es gibt keine Antikörper, die versuchen, die neue Niere anzugreifen, also wird hoffentlich diesmal alles gut gehen!

Heute kann man Maliyah und Erin nicht mehr als Teenager bezeichnen.

Im Februar 2022 feierten die beiden hübschen Frauen gemeinsam ihren 20. Einen Monat später machte Maliyay ihren Abschluss an der Technischen Hochschule, und ihr Ziel ist es, im Bereich Grafikdesign zu arbeiten!

Was für erstaunliche junge Mädchen ihr seid! Eure Eltern müssen so stolz auf euch sein, ihr seid eine Inspiration für alle!

Bitte teile die Geschichte der Zwillinge auf Facebook.

Lies weiter: