Foto: Cassie Langan/Facebook.com

Eltern möchten einen Familienausflug machen, ihre Kinder finden es „langweilig“ – nehmen WLAN-Router mit

Wer Eltern von heranwachsenden Kindern ist, der weiß, dass sich diese Beziehung über die Jahre schlicht und einfach verändert. Ob man möchte oder nicht, die Interessen gehen auseinander und auch das Zusammenleben ändert sich.

Während man als Elternteil auch noch mit seinen Kindern zusammen sein möchte, wenn diese beispielsweise in die Pubertät kommen, hält sich diese Freude auf der anderen Seite eher in Grenzen.

Es kann sogar vorkommen, dass die Kinder in diesem Alter etwa Familienausflüge oder gemeinsame Unternehmungen ablehnen, um einfach zu Hause zu bleiben und unter sich zu sein.

Der Focus berichtete jetzt genau über solch eine Situation innerhalb einer Familie aus Australien.

Familienausflug mit besonderem Familienmitglied

Die Mutter Cassie und ihr Mann Chris Langan hatten zunächst einen gemeinsamen Familienausflug geplant und wollten ihre drei Kinder natürlich mitnehmen.

Doch ihr Nachwuchs war alles andere als begeistert und bezeichnete den Plan schlicht als „langweilig“.

Auf Facebook berichtete Cassie von ihrem Ausflug, den sie dann nämlich trotzdem unternahmen:

„Wir fragten unsere Kinder, ob sie einen Ausflug nach Warnambool machen wollen.“

Denn als sie die Antwort „Das ist so langweilig, ich möchte nicht mitkommen“ von allen dreien bekamen, nahmen Cassie und ihr Mann trotzdem ein Familienmitglied mit.

Aber nicht etwa ein menschliches, sondern den WLAN-Router.

„Jeder, der lieber zuhause bleiben wollte, blieb zuhause. Dafür nahmen wir das Familienmitglied mit, das ohnehin am überabeitetsten ist: unseren Router.

Unser Router hatte einen tollen Tag, ohne von den Kindern strapaziert zu werden.“

Mit dieser lustigen Racheaktion hatten ihre Kinder wohl nicht gerechnet und hatten im Gegensatz zu ihren Eltern nicht so viel Spaß daran.

Anders sah es auch auf Facebook aus. Dort bekam Cassie für ihren Post viele positive Kommentare und Reaktionen und bislang gefallen mehr als 125.000 Menschen die Fotos, die das Ehepaar zusammen mit dem Router gemacht hat.

Zu sehen sind Bilder mit dem WLAN-Router auf dem Weg zum Strand, zwischen den Dünen, beim Pommes-Essen, auf dem Spielplatz und auf der Fahrt in den Sonnenuntergang.

Manchmal muss man einfach erzieherische Maßnahmen ergreifen, um demjenigen, oder in diesem Fall denjenigen, den Spiegel vorzuhalten.

Nach dieser Maßnahme werden es sich die Kinder von Cassie und Chris wohl beim nächsten Mal zweimal überlegen, ob sie einen Familienausflug ablehnen.

Teile diesen Artikel, wenn du auch der Meinung bist, dass diese Gesellschaft zu sehr von dem Internet abhängig ist und den Blick auf das Wesentliche verliert.