Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Als der unsterbliche Klassiker „Hallelujah“ ertönt, bringt uns dieser wunderschöne Eiskunstlauf zu Tränen

Es gibt sehr wenige Songs, die einen so berühren wie Leonard Cohens legendäres „Hallelujah“. Wir haben es bereits in einer Vielzahl an Variationen gehört, doch diese ist wahrscheinlich die Schönste.

Auf dem Eis.

Eiskunstlauf ist genau das – Kunst. Die Kunst, über das Eis zu gleiten, Pirouetten zu drehen, Sprünge zu perfektionieren und geschmeidig in allerlei Körperformen zu erscheinen.

Meist wird jede einstudierte Eiskunstlaufaufführung von einem Lied begleitet, einem Lied, das dieser Kunst das I-Tüpfelchen aufsetzt und die Show zur Gänze abrundet.

Die talentierte Eiskunstläuferin Taryn Jurgensen betritt in diesem Video das Eis und etwas Wunderschönes geschieht.

Der Song „Hallelujah“ wird gespielt, diesmal gesungen von Alexandra Burke, und Taryn beginnt, sich langsam dazu zu bewegen.

Mit jeder Bewegung, die die Frau tätigt, wird der Song um eine Spur mächtiger und die Interaktion der beiden Künste, ist einfach nur wunderschön, mitanzusehen:

Bitte teilen Sie diesen Beitrag, wenn auch Sie der Meinung sind, dass diese Aufführung weltklasse war.