Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Tierfreund befreit Pferd in Ketten – dessen Reaktion erobert das Internet wie im Sturm

So sehr man Pferde auch zähmt, so viele Ketten – echt und metaphorisch – man ihnen auch anlegt, im Geiste werden sie immer frei durch die Welt galoppieren.

In Rumänien werden Pferde oft auf ganz besonders grausame Weise ihrer Bewegungsfreiheit beraubt: Besitzer ketten ihre Vorderbeine zusammen, um sie vom Weglaufen abzuhalten.

Doch Pferde besitzen einen starken Geist, weshalb es nicht überrascht, dass Letea, das Pferd aus dieser Geschichte, sich ihrer Ketten entledigen konnte.

Diese zeitlose Geschichte einer heldenhaften Rettung ist so wichtig, dass sie einfach jeder gelesen haben muss.

Als Ovidiu Rosu, ein Tierarzt, der für die Organisation Four Paws arbeitet, das Pferd in Ketten entdeckte, konnte es sich wegen seiner Fußfesseln nicht frei mit seinen Freunden bewegen.

© YouTube/FOUR PAWS International

Das Pferd gab dennoch sein Bestes, mit den anderen Tieren mitzuhalten.

© YouTube/FOUR PAWS International

Als Tierarzt, der mit dieser Fessel-Praxis vertraut ist, wusste Rosu, was zu tun war, um dem Leid ein Ende zu setzen.

© YouTube/FOUR PAWS International

Nachdem er das Pferd in Ketten betäubt hatte, machte sich Rosu an die Arbeit, es von seinen Ketten zu befreien. Da bemerkte er die tiefe Schnittwunde über den Hufen des Tieres.

© YouTube/FOUR PAWS International

Endlich war es seiner Ketten entledigt.

© YouTube/FOUR PAWS International

Als das Pferd aufwachte, zeigte es sich von seiner zutraulichsten Seite, so als ob es sich bei Rosu für seine Gutherzigkeit bedanken wollte.

© YouTube/FOUR PAWS International

Klickt auf das folgende Video, wenn ihr Leteas Rettung sehen und noch mehr über die Organisation Four Paws erfahren möchtet. Es hat bereits mehr als fünf Millionen Menschen begeistert!

Kein Pferd sollte sein Leben in Ketten verbringen. Dieser grausamen Praxis muss daher ein schnelles Ende gesetzt werden – ein für allemal.

Zieht in Erwägung, diesen Beitrag zu teilen, damit wir diese wichtige Botschaft gemeinsam verbreiten können.

Ein Beitrag von Newsner. Schenkt uns ein ‚Gefällt mir‘!