Ältere asiatische Frau (76) wird auf offener Straße angegriffen und schlägt zurück – Fälle häufen sich

Eine 76-jährige Frau wurde am vergangenen Mittwoch auf offener Straße, als sie einer Straßenecke in San Francisco, USA wartete, angegriffen. Sie konnte sich zwar gegen den Angreifer wehren, doch dieser Vorfall ist keine Ausnahme. In dem Land kommt es in jüngster Vergangenheit immer wieder zu Überfällen auf asiatisch-stämmige Menschen.

Laut neusten Statistiken gab es im Jahr 2020 etwa 3,800 Angriffe auf Asiaten in den USA.

Auch wenn diese Zahlen nicht neu sind – 2019 lag sie bei 2.800 Angriffen – vermuten Experten, dass sie stiegen, weil die Menschen öffentlicher rassistisch sind, was von der vorherigen Regierung toleriert worden war.

Angriff aus dem Nichts

GoFundMe/Help my grandmother recover from this trauma

Xiao Zhen Xie (76) hatte am Mittwochmorgen nur darauf gewartet, dass sie die Straßenseite wechseln konnte, als ein Mann in seinen 30ern auf sie zukam und ihr aufs Auge schlug.

Xies Tochter, Dong-Mei Li, erzählte gegenüber KPIX 5, dass sich ihre Mutter sofort gewehrt hatte. Sie nahm einen Stock und schlug auf den Angreifer ein.

Li gab an, dass ihre Mutter, die bereits seit 26 Jahren in der Stadt wohnt, „sehr traumatisiert, sehr verängstigt“ nach dem Angriff sei und sie ins Krankenhaus musste.

„Sie kann immer noch nichts auf dem rechten Auge sehen und es blutet noch und wir müssen die Blutung irgendwie stoppen.“

Infolge des Angriffs wurde ein Video des Vorfalls veröffentlicht.

„Du Arschloch, warum hast du mich geschlagen?“, sagte Xie nach dem Angriff.

Der Angreifer wurde mit einer Trage abgeholt, während Xie stehengelassen wurde und sich Eis auf ihr Gesicht legte.

Die Polizei von San Francisco hat unterdessen Ermittlungen eingeleitet. Im Zuge dessen gab sie an, dass es am selben Tag noch einen weiteren Angriff auf einen 83-jährigen asiatischen Mann gab. Der Verdächtige, ein 39-jähriger Mann, soll auch für den Angriff auf Xie verantwortlich sein.

„Wir müssen verstehen, nicht nur was passiert ist, sondern auch warum diese Angriffe passierten“, sagte Bürgermeister London Breed. „Denn in manchen Fällen war es kein Überfall oder Diebstahl.“

Eine GoFundMe-Spendenseite wurde für Xie eingerichtet, um die Krankenhausrechnungen zu übernehmen. Bislang wurden fast 600.000 Dollar gespendet.

Ein fürchterlicher Angriff, der natürlich nicht akzeptiert werden darf. Hass hat in unserer Gesellschaft keinen Platz und diejenigen, die diesen an anderen Menschen auslassen, gehören für ihre Taten bestraft.

Teile diesen Artikel, wenn du zustimmst.