Symbobild: Grigorita Ko & Matthew Corley/Shutterstock

Aus Liebe zu den Tieren: Edeka-Märkte verkaufen in diesem Jahr keine Böller

Neumünster/Schleswig-Holstein: Es ist ein alljährlicher Brauch, der von manchen aufs Ganze ausgereizt wird – das Silvester Feuerwerk.

Jahr für Jahr werden mehr Stimmen laut, die das Böllern und Abfeuern von Raketen verbieten möchten.

Verletzungsgefahr, Lärmbelästigung, Tierquälerei, Umweltschutz – die Punkte, die für die Einschränkungen von Feuerwerken und dem Verkauf von Raketen und Böllern sprechen sind vielfältig.

Mehrere Edeka-Märkte wollen nun ein Zeichen setzten und hören auf „Team Fellnasen“.

Edeka-Märkte verkaufen in diesem Jahr keine Böller

Der Markt Edeka-Meyer in Neumünster verkündet nun offiziell:

„Unsere tierischen Mitglieder der Meyers Familie haben einstimmig entschieden – dieses Jahr gibt es bei uns KEIN Feuerwerk zu kaufen.“

Auf Facebook erklärt der Supermarkt, dass man sich bewusst für den Schutz von Umwelt und Tieren, wie vor allem Hunden, entscheiden hat.

„Wir möchten unseren, und allen anderen Fellnasen sowie der Umwelt etwas „zurück“ geben und nicht noch mehr zu der enormen Feinstaubbelastung und massiver Verängstigung der Tiere beitragen.“

https://www.facebook.com/kommzumeyers/posts/2579823898766385

Aus Liebe zu den Tieren

Dabei ist den Märkten wichtig, klarzustellen, dass sie nicht grundsätzlich gegen Feuerwerk sind.

Wenn diese an schönen öffentlichen Orten und in einem geregelten Rahmen abgefeuert werden, unterstützt das Unternehmen diese auch.

Im Internet sind die Reaktionen nahezu ausschließlich positiv. Viele Tierbesitzer berichten davon, wie ihre Tiere sonst immer unter dem Geböller leiden.

Auch verschiedene Städte und Einzelhandelsketten wollen sich klar gegen das Abfeuern von Feuerwerk positionieren.

Während in vielen deutschen Städten bestimmte Gebiete mit einem generellen Böllerverbot belegt werden, wird die Baumarktkette Hornbach wohl 2020 auf jeglichen Verkauf von Böller, Rakete und Co. verzichten.

„Wir haben uns mit diesem Thema intensiv beschäftigt und bereits entschieden, dass das Feuerwerkssortiment 2020 ausgelistet wird.

Das heißt, einen Feuerwerksverkauf wird es 2019 zum letzten Mal in unseren Märkten geben“, sagt Hornbach-Sprecher Florian Preuß gegenüber idowa.de

Wie stehst du zu dieser Entscheidung?

Sollte Feuerwerk nur noch in größeren Rahmen und nicht individuell abgefeuert werde?

Lass uns deine Meinung in den Kommentaren unter dem Facebook-Beitrag wissen.