Symbolbild: Choze KL/Shutterstock

Jugendliche schlagen Emu ‚Felix‘ mit Harke in Pfälzer Tiergarten zusammen: Polizei fahndet

Oppenheim/Rheinland-Pfalz: Tierpfleger, die in Zoos und Tiergärten arbeiten, kümmern sich um die unterschiedlichsten und exotischsten Tiere.

In einem Tierpark in Rheinland-Pfalz mussten nun Tierpfleger schockiert feststellen, dass ihr Emu ‚Felix‘ über Nacht mit einer Harke verprügelt wurde.

Zeugen hatten beobachtet, wie eine Gruppe Jugendlicher das Tier misshandelte und konnte der Polizei sogar einen mutmaßlichen Namen eines Täters nennen.

Nun fahndet die Polizei nach den Quälern von Felix.

Jugendliche schlagen Emu ‚Felix‘ mit Harke

Wie die Polizei und der Tiergarten Oppenheim jeweils mitteilten, kam es am vergangenen Wochenende in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu einem Vorfall.

Der Tiergarten in Rheinland-Pfalz musste am Sonntagmorgen feststellen, dass in der vorherigen Nacht Menschen illegal Zugang zu mehreren ihrer Koppeln suchten.

Zeugen haben den Vorfall allerdings beobachtet und konnten der Polizei erklären, dass es sich bei den mutmaßlichen Tätern um eine Gruppe Jugendliche handelt.

Wie die Augenzeugen außerdem erklärten, kam es nicht nur zu dem illegalen Eindringen auf das Tiergarten-Gelände, sondern auch noch zu Tierquälerei.

Nachdem die mutmaßlichen Tierquäler eine Herde Pferde umher scheuchten, machten sie mit einer Harke Jagd auf Emu ‚Felix‘.

Mit dem Rechen schlugen sie schlussendlich auf den Vogel ein.

Laut Zeugenangaben soll es sich bei einem der Jugendlichen um einen ‚Leon‘ gehandelt haben.

HILFE!!!!! Wer hat was gesehen?In der Nacht von Samstag auf Sonntag (8.8.20 – 9.8.20) sind Jugendliche in den…

Gepostet von TierGarten Oppenheim am Sonntag, 9. August 2020

Die Polizei fahndet nun wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und Hausfriedensbruch. Hinweise werden unter 06133-9330 entgegengenommen.

Felix wird sich glücklicherweise wohl vollständig erholen.