Kleine rose Kreatur, die im Gras herumkrabbelt

Kleine rosa Kreatur, die im Gras herumkrabbelt

Wie sie wissen, hat Australien eine sehr reiche Tierartenvielfalt und auf der riesigen Insel gibt es viele verschiedene Tierarten, die wir sonst nirgendwo auf der Welt gesehen haben. 

Als Theresa ein kleines, rosafarbenes Wesen entdeckte, das in ihrem Garten herumkrabbelte, wusste sie nicht genau, was es war.

Doch ein paar Woche später bekam Theresas Familie ein neues Mitglied…

Dies könnte dich auch interessieren:

Tierfreund findet drei winzige rosa Wesen – so hätten sie als ausgewachsene Schönheiten ausgesehen

Im Tierreich kommt es immer wieder vor, dass Mütter von ihren Jungen getrennt werden. Manchmal passiert der Mutter etwas, was dazu führt, dass die Jungen für sich selbst sorgen müssen, manchmal passiert es leider auch, dass die Mutter die Jungen wegstößt.

Auf dem Rasen gekrochen

Theresa zog mit ihrem Mann aufs Land in Australien, um sich in ihrer Pension in Ruhe zu umgeben, aber beide stellten schnell fest, dass es auch auf dem Land Arbeit zu erledigen gab.

Nämlich die Betreuung von Tieren in verschiedenen Notlagen. Als Theresa also ein kleines rosafarbenes Wesen auf ihrem Rasen krabbeln sah, zögerte sie nicht, sondern hob das kleine Wesen sofort auf.

Theresa erkannte schnell, dass es sich um ein kleines Känguru-Baby handelte und holte sofort eine warme Decke hervor, die dem Hodensack der Mutter ähneln sollte.

Dann salbte sie das Baby, das Hannah hieß, mit Öl, damit die rosa Haut nicht rissig wurde. Das Öl soll an das Öl im Hodensack der Mutter erinnern.

Lebt in einem Stoffbeutel

Theresa, die bereits viele Tiere aufgezogen hat, weiß, dass man am Anfang versuchen muss, die erste Zeit der Jungen so anzupassen, dass sie einer natürlichen Aufzucht möglichst nahekommt.

– Eigentlich sollte sie nicht hier, sondern bei ihrer Mutter sein, erzählt Theresa The Dodo.

Deshalb musste Hannah zum ersten Mal in ihrem Leben in Theresas Stoffbeutel leben, den Theresa mit sich herumtrug.

Nach einer Weile begann Hannahs Fell nachzuwachsen und sie sah immer mehr wie ein echtes Känguru aus.

Quelle: Shutterstock

Die ersten Schritte

Nach ein paar weiteren Wochen war es für Hannah an der Zeit, ihre ersten Schritte zu unternehmen.

Etwas, das laut Hannah selbst sowohl Spaß gemacht als auch ein wenig beängstigend war. Was für eine kleine Süße!

In diesem Video können Sie den gesamten Beitrag über das erste Mal im Leben der kleinen Hannah sehen. Und wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann gefällt dir wahrscheinlich auch die Geschichte von dem Hund, der ganz allein auf der Strasse gefunden wurde – mit dabei: sein Stofftier.

Es ist so nett von Theresa und ihrem Mann, das kleine Känguru aufzunehmen und ihr zu helfen!

Teilt gerne diesen Beitrag auf Facebook, damit noch mehr Tierliebhaber dies sehen können!

Dies könnte dich auch interessieren:

Vernachlässigtes Tier auf der Straße gefunden – was sich unter zwei Kilo Fell verbirgt, bricht uns das Herz

Touristen denken im ersten Moment, dass diese Tiere Schafe sind – aber sie wissen nicht, wie falsch sie liegen