Foto: pashaabramov1/Instagram.com

Neunjähriger Junge malt Bilder von Haustieren im Gegenzug für eine Spende an das örtliche Tierheim

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, anderen Menschen oder Institutionen, die in irgendeiner Form Unterstützung gebrauchen können, zu helfen.

Manche bieten ihre ehrenamtliche Arbeit oder auch Geldspenden an. Andere wiederum setzen ihr Talent ein, um Geld zu sammeln und es weiter spenden zu können.

So auch der neunjährige Pavel Abramov aus Russland, wie die Bunte schreibt.

Der Junge hat nämlich ein außergewöhnliches künstlerisches Talent: er kann Aquarellbilder von Haustieren malen und die Vierbeiner auf seinem Papier noch einmal nahezu zum Leben erwecken.

Die Motive variieren zwischen dem Sofa zu Hause oder einer Blumenwiese, für Pavel ist keine Herausforderung zu groß. Mit dem Pinsel in der Hand hält er jedes beliebige Tier in allen vorstellbaren Situationen fest.

Doch wer jetzt denken könnte, dass Pavel die Bilder verkauft und das eingenommene Geld selber behält, was eigentlich nur allzu verständlich wär, der ist auf dem Holzweg.

Der erst Neunjährige spendet stattdessen die Einnahmen, die aus dem Erlös der Bilder entstehen, dem örtlichen Tierheim.

Und das ist in Arzamas, einer Stadt, die sich etwa 470 Kilometer östlich von Moskau befindet.

Der Grund, warum Pavel dem Tierheim die Spenden zukommen lässt, hat einen traurigen Hintergrund.

Hilfe für heimatlose Tiere

Es begann damit, dass sein eigenes Haustier starb und er zusammen mit seiner Mutter Ekaterina überlegte, wie er den vielen heimatlosen Tieren helfen könne.

Im Zuge dieser Überlegungen kam ihnen dann diese Idee: im Gegenzug gegen eine Spende für das Tierheim, in Form von Futter oder anderen benötigten Materialien, würde Pavel ihr Haustier auf Papier malen.

Mutter und Sohn gaben dem Projekt den Namen „Kind Paintbrush“ (deutsch: lieber Pinsel) und die ersten fertigen Bilder wurden auf der russischen Social-Media-Seite „VK“ gepostet. Manche von ihnen veröffentlichten sie auch selbst auf einem Instagram-Account.

Und die Aktion ist bisher ein voller Erfolg.

https://www.instagram.com/p/B3FMNzOgBut/?utm_source=ig_embed

Aus ganz Russland gaben Tierliebhaber Bilder ihrer Hunde und Katzen bei Pavel in Auftrag und nicht nur dort.

Auch etwa aus Deutschland und Spanien bekam der Neunjährige anfragen, er möge doch bitte auch ihre geliebten Fellnasen und Stubentiger mit seinem Talent verewigen.

Der Junge berichtet, dass er die Tiere am liebsten auch persönlich kennenlernen würde, dadurch könne er sich besser in sie hineinversetzen, wenn er ihre Rettungsgeschichte hört.

Für das Tierheim und ihre Mitarbeiter bzw. Tiere ist Pavels Erfolg natürlich auch ein wahrer Segen. Sie bekamen so viele Spenden, dass sie sich erst einmal keine Sorgen um Futter- oder Medizinvorräte machen müssen.

In so einem jungen Alter zeigt Pavel schon solch eine Größe, die viele Menschen ihr Leben lang nicht erreichen werden.

Wir ziehen unseren Hut vor seiner Kunst und dem Gedanken dahinter und bedanken uns für seinen großartigen Einsatz für heimatlose Tiere.

Teile diesen Artikel, wenn du auch von dieser Aktion gerührt bist.